Suchen
M.A. Manja Wühr ♥ Process

M.A. Manja Wühr

Redakteurin

In meiner Heimatstadt Chemnitz habe ich Germanistik, Interkulturelle Kommunikation und Erwachsenenbildung studiert. Danach ging es für mich knapp ein Jahr in den Taunus, wo ich mir in einer Agentur wichtige Grundlagen der redaktionellen Arbeit im Bereich Automotive erarbeiten konnte. Dann bot sich mir die wunderbare Gelegenheit für ein Volontariat bei der PROCESS im schönen Würzburg. Nach zwei Jahren fundierter Ausbildung wurde ich als Redakteurin in die PROCESS-Familie aufgenommen.

Artikel des Autors

Wie finde ich den geeigneten Biokunststoff? Das Biokunststoff-Tool hilft dabei, zu Entscheidungen zu kommen.
Lebensmittelverpackungen

Wie findet man den richtigen Biokunststoff?

Lebensmittelverpackungen müssen zunächst einmal das Produkt schützen und transportfähig machen. Sie fungieren aber auch als Kommunikatoren. Dabei muss sie sich effizient verarbeiten lassen und darf nicht allzu viel kosten. Nun fordern Verbraucher und Gesetzgeber zunehmend nachhaltige Lösungen. Lässt sich Kunststoff nicht vermeiden, könnte man auch auf Biokunststoffe umschwenken. Nur auf welchen? Das Biokunststofftool hilft bei der Entscheidung.

Weiterlesen
Was leisten effektive Rückverfolgbarkeitssysteme für die Food Suplly Chain? Transparenz und Vertrauen
Food Supply Chain

Jetzt wird sie transparent: Was Traceability-Systeme mit und ohne Blockchain für die Supply Chain leisten

Gutes und gesundes Essen ist nicht zuletzt eine Frage des Vertrauens. Jeder Lebensmittelskandal – seien es kontaminierte oder gefälschte Lebensmittel – zerstört Vertrauen. Mit effektiven Rückverfolgbarkeitssystemen schützen sich Produzenten sowie Händler, und sind im Ernstfall schnell handlungsfähig. Doch was zeichnet ein solches System aus, und welche Rolle spielt dabei die Blockchain?

Weiterlesen
Wann springt die Ampel für die Nanotechnologie auf grün?
Nanotechnologie

Fünf Gründe, die die Nanotechnologie ausbremsen

Nach rund 20 Jahren Erforschen und Produzieren von Nanomaterialien ziehen Teilnehmer und Referenten des Dechema-Workshops „Industrielle Produktion von Nanomaterialien – Stand und aktuelle Herausforderungen“ ein ernüchterndes Resümee. Der breite Durchbruch lässt weiterhin auf sich warten. Woran das liegt und was noch getan werden muss, zeigte sich in Frankfurt recht deutlich.

Weiterlesen
Im Reinraum befindet sich nur die an die Wand geflanschte Trockenkammer des Vakuumtrockners. Dies ermöglicht zusammen mit der Lösung Partitioning die Druckbeaufschlagung und die Trennung des Sterilbereichs vom Maschinenraum.
Vakuumtrockner

Alles in einem: Verschiedene Produkte schonend und effizient trocknen

API, Feinchemikalien oder auch Zwischenprodukte sind anspruchsvolle Kandidaten für Trockner. Sie sind meist hitzeempfindlich, teilweise auch aggressiv. Und sie müssen zu einer definierten Restfeuchte und Korngröße aufgearbeitet werden. Zudem fordern viele Betreiber den Einsatz des Trockners für verschiedene Produkte. In diesem Spannungsfeld spielt der Vakuumtrockner Planex-System seine Stärken aus.

Weiterlesen
Im Center of Competence der thermischen Trenntechnik von Gea entstehen maßgeschneiderte Lösungen für die Destillation (Bild), Konzentrierung, Kristallisation und Trocknung.
Meilenstein Trenntechnik

Spezialisten fürs Anspruchsvolle: Gea überlässt bei der Grundoperation Trennen nichts dem Zufall

Ein Jahrhunderte alter Baum beeindruckt durch eine weit ausladende Krone. Noch eindrucksvoller verzweigt wäre das Wurzelgeflecht, könnte man es sichtbar machen. Genauso präsentiert sich heute der Gea-Konzern, gewachsen aus rund 250 Firmen. Viele davon haben ihrerseits eine lange Geschichte. Und auch unter dem Dach des Mutterkonzerns entwickeln sie sich mit ihrer eigenen Dynamik. Heute bündeln sich die komplementären Kompetenzen für die thermische Trenntechnik bei der Gea Wiegand und die der mechanischen bei der Gea Westfalia Separator.

Weiterlesen
PROCESS Academy Seminar: Risikoermittlung in der Anlagensicherheit. LOPA – Layer of Protection Analysis (03.07.2018 in Köln/14.11.2018 in Leipzig)
PROCESS Academy Seminar

Risikoermittlung in der Anlagensicherheit

Für den komplexen Betrieb von Prozessanlagen fordert der Gesetzgeber, eine Gefährdungsanalyse der Anlagen, Prozesse und Arbeitsabläufe vorzunehmen: Im Seminar „Risikoermittlung in der Anlagensicherheit. LOPA – Layer of Protection Analysis“ lernen die Teilnehmer, mit welchen Methoden die Risiko- und Gefährdungsermittlung erfolgen kann und welche Tools dazu geeignet sind.

Weiterlesen
Das neue Verpackungskonzept „Pearl“, entwickelt von Syntegon Technology, ehemals Bosch Packaging Technology, und Billerud Korsnäs.
Circular Economy in der Verpackungstechnik

Lebensmittel nachhaltig zu verpacken, geht nur gemeinsam

Lebensmittelverpackungen schützen und vermitteln das Markenimage, sind dicht gesiegelt und zugleich leicht zu öffnen, bilden eine Barriere und sind bei Bedarf atmungsaktiv. Dabei sollen sie Lebensmittel schnell und kosteneffizient verpacken. Zudem gewinnt die Forderung nach Nachhaltigkeit zunehmend an Gewicht. Neue Verpackungs­lösungen müssen also sämtliche bisherige Anforderungen erfüllen, ohne Umwelt oder Portemonnaie zu belasten. Dieser Herkulesaufgabe stellt sich Syntegon Technology – und zwar in Zusammenarbeit mit allen an der Lieferkette Beteiligten.

Weiterlesen
Comos MRO von Siemens ermöglicht die vollständige Verwaltung, Planung und Organisation von Betrieb und Instandhaltung.
Effizientes Asset Management

Mit dem Tablet zur Wartung

Keine Prozessanlage kommt ohne Wartungsstrategie aus: Im Idealfall ganzheitlich digitalisiert – Für eine größtmögliche Verfügbarkeit sämtlicher Anlagenbestandteile setzen Anlagenbetreiber verstärkt auf zustandsbasierte Wartungsstrategien. Dabei bilden eine verlässliche Datenbasis, vollständig integrierte Prozesse und ein ganzheitlicher Maintenance-Ansatz die Hebel für Effizienz, während die Digitalisierung das optimale Fundament liefern kann.

Weiterlesen
Was leisten effektive Rückverfolgbarkeitssysteme für die Food Suplly Chain? Transparenz und Vertrauen
Food Supply Chain

Jetzt wird sie transparent: Was Traceability-Systeme mit und ohne Blockchain für die Supply Chain leisten

Gutes und gesundes Essen ist nicht zuletzt eine Frage des Vertrauens. Jeder Lebensmittelskandal – seien es kontaminierte oder gefälschte Lebensmittel – zerstört Vertrauen. Mit effektiven Rückverfolgbarkeitssystemen schützen sich Produzenten sowie Händler, und sind im Ernstfall schnell handlungsfähig. Doch was zeichnet ein solches System aus, und welche Rolle spielt dabei die Blockchain?

Weiterlesen
Die überarbeitet Richtlinie VDI 3803 erscheint im Mai 2020.
Richtlinie VDI 3803

Anforderungen an zentrale RLT-Anlagen auf einen Blick

Die Anforderungen an zentrale raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) und Geräte haben sich in den letzten Jahren verschärft. Zu den rein funktionalen Anforderungen sind dabei neben Aspekten der Hygiene auch energetische Fragen in den Mittelpunkt gerückt. Die Überarbeitung der Richtlinie VDI 3803 soll ein effizientes Errichten sowie ein energiesparendes und hygienisch einwandfreies Betreiben ermöglichen.

Weiterlesen
Sleeman Breweries startet mit neuem Prozessautomatisierungssystem durch.
Prozessautomatisierungssystem

Bereit für mehr Bier: So steigerte eine kanadische Brauerei die Produktionskapazität

Was tun, wenn die Nachfrage nach Craft Beer die Produktion an die Leistungsgrenze bringt? Das Ausweichen auf Drittanbieter bringt Schwierigkeiten bei der Einhaltung von Qualität mit sich. Ein Anlagenausbau wiederum ist mit hohen Kosten verbunden. Eine kanadische Craft Beer Brauerei hat mit der Implementierung eines Prozessautomatisierungssystems eine Lösung gefunden, die nicht nur auf die Produktionskapazität einzahlt.

Weiterlesen