Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Box Thin Client So visualisieren Sie Prozessinformationen im 24/7 Betrieb

Autor / Redakteur: Natalie Hangel* / M.A. Manja Wühr

Mitarbeiter der Leitwarte überwachen und steuern die Prozesse verfahrenstechnischer Anlagen. Mit dem Pepperl+Fuchs BTC14 können sie bis zu vier Monitore nutzen, um Prozessinformationen zu visualisieren. Und das im 24/7-Betrieb.

Firma zum Thema

Die Pepperl+Fuchs Box Thin Clients verfügen über eine Vielzahl an Installationsmöglichkeiten.
Die Pepperl+Fuchs Box Thin Clients verfügen über eine Vielzahl an Installationsmöglichkeiten.
(Bild: Pepperl+Fuchs)

Robustes Design sowie hohe Zuverlässigkeit der Hardware sind zentrale Merkmale des neu ent­wickelten Box Thin Client von Pepperl+Fuchs. Um Prozesse in der Leitwarte optimal überwachen und steuern zu können, verfügt der BTC14 im Gegensatz zum Vorgänger BTC01, über vier digitale Display Ports. Diese erlauben die Visualisierung der Prozesse auf bis zu vier Ultra-HD-Bildschirmen und garantieren somit einen optimalen Überblick der unterschiedlichen Informationen. Die weit verbreiteten Quad-Monitor-­Arbeitsplätze mit vier Mal Full-HD-­Auflösung unterstützt die neue Thin-Client-Generation außerdem weiterhin.

Durch zusätzliche Montage-Kits und den weit ausgelegten Einsatztemperaturbereich von -20 bis +60 °C lässt sich der neue Thin Client in höchstem Maße variabel installieren. Verstaut in Schubladen, Containern oder unter dem Schreibtisch direkt am Einsatzort verrichtet er zuverlässig seine Dienste. Das einfache Verstauen erleichtert außerdem die versteckte Montage – ein Plus in Sachen Sicherheit. Durch das Verhindern von unerlaubtem Gerätezugriff wird das Einschleusen von Viren und anderen Angriffen minimiert.