Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser ♥ Process

Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Redaktioneller Mitarbeiter
PROCESS - Chemie | Pharma | Verfahrenstechnik

Artikel des Autors

Übernahme geplatzt – Monsanto hat sein Angebot für den Pflanzenschutz-Produzenten Syngenta zurückgezogen.
Agrarchemie

Syngenta-Übernahme durch Monsanto geplatzt

Der Agrarchemiekonzern Monsanto hat sein Übernahmeangebot an Syngenta zurückgezogen und wird somit das Schweizer Unternehmen nicht übernehmen. Beide Parteien konnten sich nicht auf einen Übernahmepreis einigen. Zuletzt legte das amerikanische Unternehmen eine neue Offerte in Höhe von 47 Milliarden Dollar auf den Tisch.

Weiterlesen
Almanac von Bruker ist ein Nachschlagewerk mit verschiedenen Tabellen für NMR, IR und MS.
Apps fürs Smartphone

Top 10: Die besten Apps für Chemiestudenten

Egal ob in der Vorlesung oder beim Laborversuch – Apps für Chemiestudenten sind zu einem wichtigen Helfer im Studium geworden. Mit ihnen lassen sich chemische Strukturen zeichnen, HPLC-Probleme lösen oder Verdünnungsreihen berechnen. PROCESS hat für euch eine Auswahl getroffen und zehn hilfreiche Apps gefunden, um den Weg durchs Studium zu erleichtern.

Weiterlesen
Einbau einer Hochtemperaturfestoxidzellen-Probe in den Teststand.
Power-to-X-Konzept

Co-Elektrolyse soll Kohlendioxid zum chemischen Rohstoff machen

Man nehme das schädliche Treibhausgas Kohlendioxid und verwandle es mithilfe regenerativ erzeugten Stroms in eine universelle Basis für die Herstellung von Kraftstoffen und die chemische Industrie. Das ist das Ziel einer Gruppe von Verfahren, die auch als Co-Elektrolyse bezeichnet wird. Den aktuellen Entwicklungsstand des Power-to-X-Konzepts hat jetzt das Forschungszentrum Jülich vorgestellt.

Weiterlesen
Versuchsanlage Hyly Pure an der TU Wien
Wasserstofftransport

Wasserstoff aus der Erdgasleitung

Eine Trenntechnik der TU Wien eröffnet neue Möglichkeiten für das Erdgasnetz. In Zukunft soll es gleichzeitig Wasserstoff transportieren. Der Wasserstoff wird einfach dem gewöhnlichen Erdgas beigemischt, mit einem an der TU Wien entwickelten Verfahren kann er dann wieder herausgefiltert werden – mit einer Reinheit von 99,97 %, sodass er danach direkt für Brennstoffzellen benutzt werden kann.

Weiterlesen
Zur Abtrennung länglicher Faserstoffe wie Obstschälreste empfiehlt sich der Einsatz von Lochsieben (links) - Spaltsiebe (rechts) sind weniger geeignet.
Nahrungsmittelproduktion

Sieben, Sedimentieren und Flotieren – Alltag in der Abwasservorbehandlung

Wasser spielt eine wichtige Rolle in der Nahrungsmittelindustrie. Als Wasch-, Kühl- und Transportmittel spült es die verschiedensten Produkte ins Abwasser. Aber bevor diese „bunte Mischung“ ins öffentliche Abwassernetz gelangt, sind die Betriebe dazu verpflichtet, verunreinigtes Prozesswasser mit mechanischen und chemisch-physikalischen Verfahren so vorzubehandeln, dass sie den gesetzlichen Richtlinien entspricht.

Weiterlesen
PUR-HOCL – eine Allzweckwaffe im Kampf gegen Viren und Bakterien, Pilze und Sporen, ohne die üblichen Nebenwirkungen.
Desinfektionsmittel

Produktion für hypochlorige Säure soll neues Zeitalter der Desinfektion einleiten

Mit der hypochlorigen Säure PUR-HOCL will IHR in ein neues Zeitalter der Desinfektion starten. Das Desinfektionsmittel soll vollständig chloratfrei sein und weder umweltschädliche noch gesundheitsschädliche Stoffe enthalten. Es bekämpft wirkungsvoll Viren, Bakterien, schädliche Pilze und Biofilm. Das Start-up hat jetzt ein erstes Werk in Obernburg für die Produktion der Säure eröffnet.

Weiterlesen
Forscher arbeiten daran, Ammoniak effizient für die Energiespeicherung einsetzen zu können.
Energiespeicher

Ammoniak als Kraftstoff – aber ohne den lästigen Geruch

Ammoniak ist nicht nur ein wichtiger Dünge- und Arzneimittel-Baustein. Es ist auch ein gutes Speichermolekül für Wasserstoff, welches etwa in Brennstoffzellen für die Stromerzeugung genutzt werden kann. Für das Zersetzen von Ammoniak zu Wasserstoff und Stickstoff existieren zwar Katalysatoren, doch schon kleinste Mengen Ammoniak verursachen einen penetranten Geruch, sodass oft zusätzliche Katalysatoren im Abgasstrom notwendig sind. Wissenschaftler des KIT wollen nun zusammen mit Partnern in Russland diese Umwandlungskette von Ammoniak zu Wasserstoff verbessern.

Weiterlesen
Expandiertes Polystyrol wird häufig als Verpackung von Lebensmitteln verwendet.
Expandiertes Polystyrol

Neues Recycling-Verfahren für EPS-Abfälle

Mehr als 2,1 Millionen Kubikmeter expandiertes Polystyrol (EPS) fallen jedes Jahr in Deutschland an. Die Problematik des Abfalls liegt jedoch nicht in der bloßen Masse, sondern vor allem in den Bestandteilen des Abfalls, wie etwa dem zugesetzten Flammschutzmitteln Hexabromcyclododecan (HBCD). Der persistente organische Schadstoff (POP) muss am Ende seiner Verwendung rückstandsfrei zerstört werden. Bislang werden HBCD-haltige EPS-Abfälle allerdings nur verbrannt. Die beiden deutschen Unternehmen EPC Engineering Consulting und Creacycle haben jetzt mit dem Fraunhofer Institut (IVV Freising) eine Lösung für diese Problematik entwickelt: die Creasolv Technologie.

Weiterlesen
Das System misst kontinuierlich den Fettgehalt im Summenstrom der Trinkmilch. (Bilder: Krohne)
Prozesssteuerung

Mit dem Fettgehalt der Milch den Prozess steuern

Eine große deutsche Molkerei suchte nach einer Alternative, die durch eine kontinuierliche, genaue Messung des Fettgehaltes im Summenstrom eine verbesserte Prozesssteuerung ohne Zeitverzug ermöglicht. Die Lösung lag in einem spektroskopischen Analysesystem zur kontinuierlichen berührungslosen Inline-Messung von Fett und Eiweiß in Milchprodukten.

Weiterlesen
Die Lünendonk-Trendstudie zeigt, warum sich deutsche Unternehmen bei der Digitalisierung schwertun.
Trendstudie

„Wie digitalisiere ich mein Unternehmen?“

Mit welchen Innovationen soll die digitale Zukunft erfolgreich gestaltet werden? Und welche Partner und Methoden tragen zum Digitalisierungsprozess bei? Die aktuelle Lünendonk-Trendstudie „Wie digitalisieren Sie Ihr Business? – Mehrwerte schaffen durch Digitale Transformation“ hat sich diesen und noch vielen anderen Fragen angenommen. Über 120 befragte IT-und Business-Entscheider haben Antworten gefunden.

Weiterlesen