Worldwide China Indien

Monsanto-Übernahme

BASF übernimmt Agrar-Geschäfte von Bayer

| Redakteur: Tobias Hüser

BASF hat den Erwerb einer Reihe von Geschäften und Vermögenswerten von Bayer, darunter auch das Raps-Saatgutgeschäft in Kanada, abgeschlossen.
Bildergalerie: 3 Bilder
BASF hat den Erwerb einer Reihe von Geschäften und Vermögenswerten von Bayer, darunter auch das Raps-Saatgutgeschäft in Kanada, abgeschlossen. (Bild: BASF)

Um grünes Licht für die Übernahme von Monsanto zu bekommen, musste sich Bayer von einigen Geschäften verabschieden. BASF hat den Erwerb nun abgeschlossen. Das Unternehmen ergänzt sein Portfolio in den Bereichen Pflanzenschutz, Biotechnologie und Digital Farming. Gleichzeitig bedeutet sie den Einstieg in die Geschäfte mit Saatgut und nicht-selektiven Herbiziden sowie die Saatgutbehandlung mit Nematiziden.

Ludwigshafen, Leverkusen – BASF hat im Oktober 2017 und im April 2018 Vereinbarungen zum Erwerb von Geschäften und Vermögenswerten unterzeichnet, die Bayer im Zusammenhang mit seiner Übernahme von Monsanto zum Verkauf angeboten hatte. Der Kaufpreis beträgt 7,6 Milliarden Euro. Mit der Akquisition treten etwa 4.500 Mitarbeiter zu BASF über.

Die Vereinbarungen umfassen Bayers globales Glufosinat-Ammonium-Geschäft, die Saatgutgeschäfte einschließlich der Traits sowie der Forschungs- und Züchtungskapazitäten und der entsprechenden Marken für wichtige Feldkulturen in ausgewählten Märkten. Außerdem werden übernommen: das Gemüsesaatgutgeschäft, die Forschungsplattform für Weizen-Hybride, eine Reihe von Produkten zur Saatgutbehandlung, bestimmte Glyphosat-basierte Herbizide in Europa, die im Wesentlichen im industriellen Bereich eingesetzt werden, die komplette Digital-Farming-Plattform Xarvio sowie bestimmte Forschungsvorhaben in den Bereichen nicht-selektiver Herbizide und Nematizide. Bis auf das Gemüsesaatgutgeschäft, dessen Abschluss Mitte August 2018 vorgesehen ist, sind diese Transaktionen nun abgeschlossen.

Bayer schließt Übernahme von Monsanto ab

Mega-Fusion

Bayer schließt Übernahme von Monsanto ab

08.06.18 - Done. So würde es ein Amerikaner formulieren. Der Deal ist erfolgreich abgeschlossen: Nach der Genehmigung der amerikanischen Aufsichtsbehörden war die letzte Hürde für die Übernahmen von Monsanto durch Bayer genommen. Seit Donnerstag ist der deutsche Konzern nun auch alleiniger Eigentümer der Monsanto Company. lesen

Um den größeren Umfang ihres Agrargeschäfts zu verdeutlichen, hat BASF den Unternehmensbereich Crop Protection in Agricultural Solutions umbenannt. Des Weiteren wurde in dem Unternehmensbereich eine neue globale Geschäftseinheit für Saatgut und Traits etabliert.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45432236 / Management)