World-Scale-Anlage in Ludwigshafen BASF beginnt mit Ausbau von Vitamin-A-Produktionskomplex

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

BASF hat mit dem Ausbau des Vitamin-A-Produktionskomplexes am Standort Ludwigshafen begonnen. Das neue Gebäude erweitert die bestehende Vitamin-A-Anlage, die 1970 in Betrieb ging. Insgesamt werden bis zur geplanten Inbetriebnahme Ende 2020 etwa 600 Maschinen und Apparate, 4.000 Rohrleitungen und 5.000 Messstellen in das Prozessleitsystem integriert.

Anbieter zum Thema

Die jährliche Produktionsmenge erhöht sich mit dem Ausbau um 1.500 Tonnen pro Jahr.
Die jährliche Produktionsmenge erhöht sich mit dem Ausbau um 1.500 Tonnen pro Jahr.
(Bild: BASF)

Ludwigshafen – Mit der im Jahr 2016 angekündigten Anlagenerweiterung erhöht BASF die jährliche Produktionskapazität für reines Vitamin A um 1.500 t. Schon heute zählt BASF zu den weltweit führenden Herstellern von Vitamin A für die Human- und Tierernährung sowie für die kosmetische Industrie. Durch die Produktionserweiterung entstehen 20 neue Arbeitsplätze am Standort Ludwigshafen.

„Mit der World-Scale-Anlage können wir künftig die Wachstumspläne unserer Kunden begleiten. Gleichzeitig trägt das aktuell zweitgrößte Investitionsprojekt im Werk Ludwigshafen nach der Acetylen-Anlage zur Wettbewerbsfähigkeit des Standorts bei“, sagt Michael Heinz, Mitglied des BASF-Vorstands und Standortleiter.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45497760)