Suchen

Energy Excellence Forum 2016

Energiekosten sparen – wettbewerbsfähig bleiben

| Autor: Anke Geipel-Kern

Auch bei niedrigen Energiepreisen, ist Kostenbewusstsein das Gebot der Stunde für die Prozessindustrie. Auf dem zweiten Energy Excellence Forum diskutierten Vertreter von Merck, Clariant, BASF und weiteren namhaften Industrieunternehmen, wie sie in ihrem Unternehmen die Energieeffizienz weiter steigern.

Firmen zum Thema

Die Podiumsdiskussion des Energy Excellence Forums: Wieviel Energieeffizienz geht noch? Teilnehmer (v.l.n.r.): Dr. Stefanie Simson (Infraserv Gendorf), Dr. Herbert Maier (Clariant), Dr. Stefan Krämer (Ineos) und Prof. Dr. Beat Wellig (Hochschule Luzern), Anke Geipel-Kern (PROCESS)
Die Podiumsdiskussion des Energy Excellence Forums: Wieviel Energieeffizienz geht noch? Teilnehmer (v.l.n.r.): Dr. Stefanie Simson (Infraserv Gendorf), Dr. Herbert Maier (Clariant), Dr. Stefan Krämer (Ineos) und Prof. Dr. Beat Wellig (Hochschule Luzern), Anke Geipel-Kern (PROCESS)
(Bild: Ernhofer)

Noch ist Öl vergleichsweise billig, doch die Preise ziehen langsam wieder an und spätestens, wenn das Niveau von vor drei Jahren erreicht ist, beginnt die Suche nach Einsparmöglichkeiten erneut. Auch der Gesetzgeber schläft nicht: Es droht eine weitere Verschärfung des EEG-Gesetzes und Energiemana­gementsysteme müssen regelmäßig fortgeschrieben und auditiert werden. Energiemanager in der Prozessindustrie werden also so schnell nicht arbeitslos.

Europas Chemie steht außerdem im knallharten Wettbewerb mit Konkurrenten aus Asien, Amerika und dem Nahen Osten, die billige Rohstoffe direkt vor der Haustür haben. Der intelligente und innovative Umgang mit Energie bleibt deshalb das Zünglein an der Waage, wenn es darum geht, der Konkurrenz ein Schnippchen zu schlagen.

Bildergalerie

galleryid=6740

Best-Practice-Beispiele haben dabei eine wichtige Vorbildfunktion und einigen davon gab das zweite Energy Excellence Forum, das PROCESS nun zum zweiten Mal veranstaltete, eine Bühne. Mit einer Mischung aus Vorträgen, Diskussion und Networking ist die Veranstaltung eine Schnittstelle zwischen Anwendern, Anbietern und Experten und bringt strategische Konzepte mit handfesten technischen Anwendungen unter einen Hut, ohne dabei freilich den Praxisbezug aus den Augen zu verlieren.

Weitere Artikel zum Thema Energieeffizienz:

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44101293)

Über den Autor

 Anke Geipel-Kern

Anke Geipel-Kern

Leitende Redakteurin PROCESS/Stellvertretende Chefredakteurin PharmaTEC, PROCESS - Chemie | Pharma | Verfahrenstechnik