Worldwide China Indien

Visualisierung und Bedienung

Visualisierung: Neue Bedientechnologien verändern das Arbeiten in der Leitwarte

| Autor / Redakteur: Dipl.-Ing. Sabine Mühlenkamp / Dr. Jörg Kempf

In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Bildschirmansicht in der Prozessleittechnik sichtbar gewandelt. (Bilder: ABB; [M]-Anetzberger)
Bildergalerie: 4 Bilder
In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Bildschirmansicht in der Prozessleittechnik sichtbar gewandelt. (Bilder: ABB; [M]-Anetzberger)

Mit dem Erfolg von Smartphones, Tablet-PCs etc. wurden ohne Zweifel neue Standards bei der Bedienung gesetzt. Doch lassen sich diese mittelfristig auf die Bedienung von Leitsystemen übertragen? Erhöhen solche Systeme die Sicherheit von Anlagen? Noch üben die Hersteller vorsichtige Zurückhaltung bei der Beantwortung dieser Fragen. Ganz unberührt bleibt das Thema Visualisierung und Bedienung davon jedoch nicht.

Wischen, schütteln oder gar anschreien – die Möglichkeiten zum Bedienen einer Hardware scheinen inzwischen grenzenlos. „Der iPhone-Verkaufserfolg führt natürlich dazu, dass hier schnell Begehrlichkeiten geweckt werden, diese gestenbasierte Bedienmöglichkeit auch bei klassischen Prozessleitsystemen einzufordern“, zeigt Martin Reichinger, Business Unit Manager Process Automation bei Bernecker & Rainer Industrie-Elektronik, Eggelsberg, Verständnis, hält aber als iPhone-Anwender klar fest, dass es einen eklatanten Unterschied zur sicheren, zielgerichteten Maus-basierten Bedienung gibt.

Noch sind diese Bedienphilosophien in die Prozesswelt nicht eingezogen, erste Auswirkungen sind dennoch zu spüren. So werden die Wünsche der Kunden in Bezug auf Displaygröße, Format und Auflösung uneinheitlicher, wie man bei Pepperl+Fuchs bemerkt. Die Technologie bei Touchscreens befindet sich im Wandel, und es zeichnet sich ab, dass den unterschiedlichen Anforderungen der Märkte mit der jeweils zugeschnittenen Technik begegnet werden muss.

Diesem Trend begegnet man im Kompetenzcenter HMI durch Modularisierung bereits beim Entwicklungsansatz. „So kann man viel einfacher und schneller auf die Kundenwünsche eingehen“, erklärt Achim Rausenberger, der die Entwicklung im Bereich Bedienen und Beobachten bei Pepperl+Fuchs leitet.

Migration von Windows XP auf Windows 7: Neue Herausforderungen

Bei dem im Moment laufenden Migrationsprozess der Automatisierungssysteme von Windows XP auf Windows 7 kommt es ebenfalls zu neuen Herausforderungen, so die Erfahrung von Horst Friedrich, Leiter des Produktmanagements und der Software-Entwicklung bei R. Stahl HMI Systems, Köln. „Hier geht es vornehmlich darum, den Kunden Produkte anzubieten, die mit den alten Systemen unter XP, sprich typisch 19“-Displays mit 1280 x 1024 Pixel-Auflösung, und den neuen Systemen unter Windows 7, hier Widescreen und Auflösungen bis 1920 x 1200 Pixeln eingesetzt werden können.“

Das Unternehmen hat hierfür das Produkt 2in1solution entwickelt. Die ständige Auseinandersetzung mit den aktuellen und – ganz wichtig – zukünftigen Forderungen ist daher unumgänglich. „Wir passen fortwährend unsere Produkte an neue Marktanforderungen an. R. Stahl HMI Systems war als erstes in der Lage, moderne Widescreen Displays bis 24“ für den Ex-Bereich anzubieten. Aktuell arbeiten wir an Sicherheitslösungen mit RFID für diese Bedienstationen“, so Friedrich.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 30946620 / Prozessmesstechnik)