Worldwide China Indien

NEWS

Rückläufiges Wachstum in der Chemie- und Pharmabranche

Brexit und Handelskonflikte machen sich bemerkbar

Rückläufiges Wachstum in der Chemie- und Pharmabranche

16.02.19 - Wie die gesamte deutsche Volkswirtschaft konnte auch die chemisch-pharmazeutische Industrie das Jahr 2018 unter dem Strich mit positiven Daten abschließen. Wie erwartet hat sich aber auch hier im Jahresverlauf eine deutliche Abschwächung der Dynamik gezeigt. Zudem treten die lange existenten Risiken seit einigen Monaten deutlich stärker in den Vordergrund. lesen

Roche verzeichnet gutes Jahresergebnis und investiert kräftig in Deutschland

Neue Medikamente und diagnostische Lösungen

Roche verzeichnet gutes Jahresergebnis und investiert kräftig in Deutschland

13.02.19 - Auf seinem diesjährigen Jahresmediengespräch stellte Roche seine Jahresergebnisse und den Geschäftsverlauf von Roche in Deutschland in den Bereichen Pharma, Diagnostics und Diabetes Care vor. Das Unternehmen gab dabei auch Einblicke zum Stand der Personalisierten Medizin und zur Digitalisierung bei Roche. lesen

Nouryon setzt auf Biodampf am Salzgewinnungswerk in den Niederlanden

Reduktion von CO2-Emissionen

Nouryon setzt auf Biodampf am Salzgewinnungswerk in den Niederlanden

11.02.19 - Durch den Einsatz von Biodampf am Salzgewinnungswerk in Hengelo, Niederlande, beabsichtigt Nouryon seine Produktion nachhaltiger zu gestalten und seine CO2-Emissionen zu senken. Der Biodampf wird vom Abfallverarbeitungsunternehmen Twence produziert und soll es dem Abnehmer ermöglichen, seine CO2-Emissionen um jährlich bis zu 50.000 Tonnen zu senken. lesen

Starthilfe für aufstrebende Biotech-Unternehmen

Biopharmazeutische Dienstleistungen

Starthilfe für aufstrebende Biotech-Unternehmen

08.02.19 - Paraxel hat einen neuen, spezialisierten Unternehmensbereich vorgestellt, der aufstrebende Biotech-Unternehmen dabei unterstützen soll, ihre Ziele bei der Arzneimittelentwicklung und -vermarktung schnell und kostengünstig zu erreichen. lesen

Bilfinger liefert Anlage für Arzneimittelproduktion nach Russland

Herstellung steriler Arzneiformen

Bilfinger liefert Anlage für Arzneimittelproduktion nach Russland

08.02.19 - Die Bilfinger Tochter Bilfinger Industrietechnik Salzburg hat von dem russischen Pharmaunternehmen Nova Medica einen Auftrag über die Konstruktion und Errichtung von drei Ansatzsystemen zur Herstellung steriler Arzneiformen unterzeichnet. Es ist der erste Auftrag für das Unternehmen in Russland. lesen

NEWS

Merck investiert in US-Standort für Forschung- und Entwicklung

62-Millionen-Euro-Investition

Merck investiert in US-Standort für Forschung- und Entwicklung

Merck hat eine Investition von rund 62 Millionen Euro in die Erweiterung seines Standorts für Forschung und Entwicklung (F&E) in Billerica, Massachusetts (USA) bekannt gegeben. Das neue Gebäude wird eine Fläche von ca. 13.500 Quadratmetern umfassen und Platz für neue Labore sowie Bereiche für vernetztes Arbeiten bieten, in denen sich etwa 400 neue und aktuelle F&E-Mitarbeiter dem wissenschaftlichen Fortschritt in den Bereichen Onkologie, Immunonkologie und Immunologie widmen werden. lesen

Neuer Biokatalysator eröffnet Möglichkeiten bei der effektiven Phosphatnutzung

Gebundenes Phosphat freisetzen

Neuer Biokatalysator eröffnet Möglichkeiten bei der effektiven Phosphatnutzung

Phosphate werden als Düngemittel in großen Mengen in der konventionellen Landwirtschaft eingesetzt. Die zunehmende Erschöpfung der natürlichen Phosphor-Ressourcen und die Belastung der Phosphor-Lagerstätten mit Schwermetallen machen neue Strategien zur Gewinnung und zum Recycling von Phosphaten dringlicher. Wissenschaftler der Universität Göttingen haben nun eine Methode entwickelt, um neue Enzyme aus der Umwelt aufzuspüren, mit denen Phosphat freigesetzt werden kann. lesen

Artikel

Die Fälschungsschutzrichtlinie für Arzneimittel: In fünf Schritten zur Compliance

FMD-Compliance

Die Fälschungsschutzrichtlinie für Arzneimittel: In fünf Schritten zur Compliance

04.02.19 - Die Fälschungsschutzrichtlinie für Arzneimittel (FMD) 2011/62/EU tritt am 9. Februar 2019 in Kraft. Sie soll in ganz Europa mehr Sicherheit im Herstellungsprozess und in der Lieferung von Arzneimitteln gewährleisten - zum Schutz der Patienten. Unternehmen, die die Richtlinie noch nicht erfüllen, müssen jetzt schnell handeln, damit sie nicht gegen Vorschriften verstoßen. Was können Unternehmen tun, damit ihre Projekte für die FMD-Compliance rechtzeitig fertig werden und diese auf Anhieb gewährleisten? Christian Taylor, Business Consultant für Serialisierung bei Zetes, bietet hierfür einen fünfstufigen Plan. lesen

Mediadaten 2018 PharmaTEC