Suchen

Galvanische Oberflächenveredlung Worauf kommt es beim Kauf einer Galvanikanlage an?

| Autor / Redakteur: Klaus Vollrath / Anke Geipel-Kern

Galvanikanlagen zum Aufbringen dekorativer oder funktioneller metallischer Oberflächenschichten auf Bauteile aus Kunststoffen oder Metallen sind Hightechanlagen. Worauf sollte der Käufer eine Galvanikanlage achten? .

Firmen zum Thema

Komplettanlage mit 17 Stationen für das galvanische Vernickeln
Komplettanlage mit 17 Stationen für das galvanische Vernickeln
(Bild: Klaus Vollrath)

Im Verlauf der letzten rund 40 Jahre haben weit mehr als tausend Galvanik-Anlagen für eine Vielzahl industrieller Einsatzbereiche ausgeliefert. Dennoch dürfte es schwer fallen, darunter mehr als vielleicht eine Handvoll identischer Ausführungen zu finden“, erläutert Pierre-André Schopfer, CEO der STS Industrie AG in Yvonand (Schweiz).

Das Unternehmen hat sich auf Anlagen für die galvanische Oberflächenveredelung spezialisiert. In diesen kommt eine breite Palette chemischer bzw. elektrochemischer Prozesse zum Einsatz, um Bauteile aus unterschiedlichsten Metallen mit funktionalen oder dekorativen Oberflächenbeschichtungen zu versehen. Mithilfe des Verfahrens lassen sich Beschichtungen aus Standardmetallen wie Kupfer, Nickel, Zinn oder Chrom ebenso realisieren wie solche aus Edelmetallen wie Silber, Gold oder Rhodium.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Charakteristisch für diese Prozesse ist eine Vielzahl von aufeinanderfolgenden Badbehandlungen, wozu neben den eigentlichen Beschichtungsbädern noch zahlreiche vorbereitende oder zwischengeschaltete Entfettungs-, Reinigungs- und Spülbehandlungen gehören. Eine Komplettbehandlung kann daher ohne weiteres den Durchlauf der Teile durch mehr als 20 unterschiedliche Bäder beinhalten. Ziel der Behandlung ist hierbei eine gleichmäßige Beschichtung ohne sichtbare Fehlstellen. Darüber hinaus muss die Beschichtung noch kundenspezifischen Qualitätskritereien genügen.

(ID:44587174)