Suchen

Innovation-Award Prämierte Technik bei der POWTECH 2007

Redakteur: Gerd Kielburger

PROCESS vergab auf der POWTECH/TechnoPharm 2007 erstmalig den Innovation Award. Mehr als 50 Bewerber hatten sich mit ihren aktuellen Produkten beworben.

Firmen zum Thema

Preisträger der Kategorie Apperatebau und Verfahrens- komponenten: Jochen Sprung, Coperion Waeschle GmbH & Co. KG (mitte).
Preisträger der Kategorie Apperatebau und Verfahrens- komponenten: Jochen Sprung, Coperion Waeschle GmbH & Co. KG (mitte).
( Archiv: Vogel Business Media )

25 Firmen in der engeren Auswahl, 12 Finalisten und 5 Unternehmen, die es zum „primus inter pares“ geschafft haben. Das ist das Ergebnis des erstmalig von PROCESS und seiner Schwesterzeitschrift ‚Schüttgut‘ ausgelobten Innovation Awards, der anlässlich der POWTECH/TechnoPharm 2007 in Nürnberg vergeben wurde. Zur Prämierung standen Innovationen in den Kategorien „Grundverfahren“, „Apparatebau und Verfahrenskomponenten“, „Materialanalyse und -Charakterisierung“ sowie „Pharmatechnik“ an.

Die Preise wurden zum Abschluss des ersten Messetages im Nürnberger Congress Center übergeben. Während die Jury in der Kategorie „Grundverfahren“ aufgrund der Award-Vorgaben keinen Preisträger ermitteln konnte, wurden zusätzlich zwei Sonderpreise in den Kategorien „Apparatebau und Verfahrenskomponenten“ sowie „Pharmatechnik“ vergeben. Wichtig für die Auszeichnung war natürlich der Innovationsgrad und die damit einhergehende Wirtschaftlichkeit für die Anwender. Zudem durfte die Entwicklung nicht älter sein als ein Jahr und das Produkt sollte auf Messen ausgestellt und kurzfristig lieferbar sein. Mehr über die prämierten Produkte lesen Sie in Kürze hier auf PROCESS.de.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

(ID:202886)