Transaktion Nestlé erweitert Geschäftsbereich Medical Nutrition mit Zukauf

Redakteur: MA Alexander Stark

Nestlé hat mit Allergan einen Vertrag über den Kauf des gastrointestinalen Medikaments Zenpep abgeschlossen. Damit will das Unternehmen, den Geschäftsbereich Medical Nutrition zu erweitern und das Portfolio an therapeutischen Produkten zu ergänzen.

Anbieter zum Thema

Nestlé hat mit Allergan einen Vertrag über den Kauf des gastrointestinalen Medikaments Zenpep abgeschlossen.
Nestlé hat mit Allergan einen Vertrag über den Kauf des gastrointestinalen Medikaments Zenpep abgeschlossen.
(Bild: Nestlé)

Vevey/Schweiz – Nestlé hat mit dem Kauf des Medikaments Zenpep von Allergan einen strategischen Wachstumsschritt in den USA getätigt. Zenpep ist ein in den USA erhältliches Medikament für Menschen, deren Bauchspeicheldrüse unzureichend Enzyme produziert, um Fett, Proteine und Kohlenhydrate aufzuspalten. 2018 betrug der Umsatz mit Zenpep 215 Millionen Euro.

Die Übernahme soll zeitgleich mit dem Firmenzusammenschluss von Allergan und Abbvie abgeschlossen werden. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben. Nach Abschluss der Transaktion geht Zenpep vollständig in den Besitz von Nestlé über.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46335353)