Suchen

powered by

Big-Bag-Entleerung

Komplettlösungen stehen bei Big-Bag-Entleerung für Anwender im Mittelpunkt

| Autor/ Redakteur: Fernand Ertz, Waldemar Hippel / Sabine Mühlenkamp

Im Mittelpunkt vieler Unternehmen, sei es aus der Chemie- oder Kunststoffindustrie, stehen der Big Bag und seine Entleerung im Mittelpunkt der Prozesse. Dabei setzen mehr und mehr Anwender auf Komplettlösungen aus einer Hand.

Firmen zum Thema

Das Produkt und seine Fließeigenschaften sind entscheidend für die Auslegung der Big-Bag-Stationen.
Das Produkt und seine Fließeigenschaften sind entscheidend für die Auslegung der Big-Bag-Stationen.
(Bild: VBM-Archiv)

Der Big Bag gehört nach wie vor zu den meist gefragten Verpackungseinheiten für pulvrige und granulatförmige Komponenten. Da Big Bags meist im Zentrum anderer Prozesseinheiten stehen, spielt die saubere und schnelle Entleerung eine wichtige Rolle.

Das Unternehmen Transitec hat sich seit den 90er Jahren auf Komponenten rund um den Big Bag konzentriert. Dabei ähnelt kaum eine Big-Bag-Station der anderen, vielmehr werden diese auf die jeweilige Anwendung angepasst. Wie vielfältig diese Anlagen sein können, zeigt das Spektrum der Big-Bag-Entleerstationen. Standardmäßig werden diese für Big Bags mit einem Inhalt bis zu zwei Tonnen angeboten. Allerdings werden diese mit den entsprechenden Ausrüstungen für den jeweiligen Einsatz ertüchtigt. So lässt sich z.B. bei schwer fließenden Schüttgütern ein Vibrationsrahmen oder alternativ Walkvorrichtungen (mit seitlicher Walkung oder von unten) vorsehen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Bildergalerie

Bildergalerie mit 19 Bildern

Jede Entleerstation ist mit einem höhenverstellbaren Tragerahmen mit automatischer Sackstraffung versehen, der die Restentleerung des Big Bags ermöglicht. Hierbei wird durch den Gewichtsverlust beim Entleeren der Big Bags über einen Teleskop-Federsystems automatisch gestrafft. Bei gut fließenden Schüttgütern kommt ein Trichter unter der Station zum Einsatz, an dem ein flexibler Spiralförderer über einen Spannring angeschlossen wird, der das Produkt mit der gewünschten Leistung bis zur Verwendungsstelle transportiert.

Handhabung von Big Bags mittels Gabelstaplern

Alternativ hierzu kann ein Ansaugrohr zum Anschluss eines Saugförderers angeschlossen werden. Bei schwer fließenden Schüttgütern kann wiederum ein kombiniertes Austrags- und Dosiergerät an die Big-Bag-Entleerstation gekoppelt werden, wobei dieser sogar zusätzlich als Sackaufgabestation ausgeführt werden kann.

Die Handhabung der Big Bags erfolgt generell mithilfe von Gabelstaplern oder einer Kranbahn, wobei Letztere optional in der Station integriert werden kann, um die Big Bags dort hinein zu fahren. Die Stationen können entweder an einem fest definierten Platz installiert sein, alternativ können sie auch in mobiler Ausführung realisiert werden.

Restentleerung dank Walkung

Vor Kurzem hat das Unternehmen diese Entleervarianten nochmals technisch weiterentwickelt und überarbeitet, um nunmehr alle Leistungsanforderungen abzudecken. Dazu gehört vor allem die staubfreie Andockvorrichtung zum Öffnen des Big-Bag-Auslaufrüssels.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42576562)