Suchen

50-Milliarden-Dollar-Invest Exxon Mobil startet Investitionsoffensive

| Autor / Redakteur: Gerd Kielburger / Wolfgang Ernhofer

Die jüngste Steuersenkung in den USA treibt offensichtlich die Investitionsspirale deutlich an. Der Ölriese Exxon Mobil will die Ölförderung im Perm-Becken bis 2025 verdreifachen und seine geplanten Investitionen in Produktion und Infrastruktur nun von 20 auf 50 Milliarden Dollar erhöhen.

Firmen zum Thema

Exxon Mobil will seine geplanten Investitionen im Perm-Becken von 20 auf 50 Milliarden Dollar erhöhen. Das Bild zeigt die Ölraffinerie in Baton Rouge, Louisiana.
Exxon Mobil will seine geplanten Investitionen im Perm-Becken von 20 auf 50 Milliarden Dollar erhöhen. Das Bild zeigt die Ölraffinerie in Baton Rouge, Louisiana.
(Bild: Exxon Mobil oil refinery - Baton Rouge, Louisiana / Exxon Mobil oil refinery - Baton Rouge, Louisiana / WClarke / CC BY-SA 4.0 / BY-SA 4.0)

Irving, Texas/USA – Der Öl- und Petrochemiekonzern Exxon Mobil hat massive Investitionen in seinem produktivsten Schieferölfeld in den USA angekündigt. Man wolle seine Investitionen in den kommenden fünf Jahren von 20 auf 50 Milliarden Dollar erhöhen, heißt es. Bis 2025 sollen damit u.a. die bestehenden Produktionskapazitäten sowie die technische Infrastruktur ausgebaut werden.

Als Nebenprodukte der Öl- und Gasbohrungen entstehen Rohstoffe für Chemikalien wie Polyethylen. Experten sehen in der Investitionsmaßnahme auch eine Folge der jüngsten Steuersenkung in den USA. Dem im texanischen Irving ansässigen Konzern zufolge, ist geplant, die Gesamttagesproduktion im Permischen Becken im Südwesten der USA auf 600.000 Barrel Öläquivalent zu erhöhen. 2016 betrug die Exxon Mobil-Gesamtleistung 4,1 Millionen Barrel pro Tag.

Internationaler Großanlagenbau GROAB ist eine Datenbank für den internationalen Großanlagenbau und bietet detailierte Informationen zu weltweiten Projekten aus über 13 Kategorien (Raffinerien, Erdöl-/Erdgasförderung, Energie/Kraftwerke, ...). Mindestens 15 neue und aktualisierte Projekte werden von uns jede Woche eingepflegt. Jetzt mehr zu GROAB erfahren und kostenlosen Testaccount erstellen.

Beim US-Konzern geht man davon aus, dass sich die Rohölförderung allein im Perm, der unter dem westlichen Texas und dem östlichen New Mexico verläuft, verfünffachen wird. Als Teil ihrer Großinvestition plant Exxon Mobil auch den zwei Milliarden Dollar teuren Ausbau der logistischen Infrastruktur. Dabei soll unter anderem das im Oktober erworbene Rohölterminal im texanischen Wink, erweitert werden, um das Öl zum Raffinerie- und Exportknoten der Golfküste zu transportieren.

Eine Verdreifachung der Perm-Ölförderung sorgt dafür, dass die Rohstoff-Pipeline für drei der im US-Bundesstaat Texas ansässigen Raffinerien und Chemieanlagen sowie eine Anlage in Baton Rouge, Louisiana, optimal gefüllt wird.

Fachkräftemangel in technischen Berufen verschärft sich (Bildergalerie Marktbarometer)
Bildergalerie mit 118 Bildern

* Der Autor ist Chefredakteur der PROCESS

(ID:45117831)