Personalmeldungen Evonik, Adare, Solvay, PPG und Belano Medical melden wichtige Personalentscheidungen

Redakteur: Alexander Stark

Die Unternehmen Evonik, Adare, Solvay, PPG und Belano Medical haben leitende Funktionen neu besetzt. PROCESS fasst die aktuellen Personalmeldungen für Sie zusammen.

Firmen zum Thema

Dr. Jörg Harren scheidet aus, um sich neuen beruflichen Aufgaben außerhalb des Evonik-Konzerns zu widmen.
Dr. Jörg Harren scheidet aus, um sich neuen beruflichen Aufgaben außerhalb des Evonik-Konzerns zu widmen.
(Bild: Evonik)

Würzburg – Bernhard Vendt, bislang Leiter der Ver- und Entsorgung für die Region Deutschland Nord bei Evonik, wird zum 1. Oktober 2021 die Leitung des Chemieparks Marl übernehmen. Dr. Jörg Harren, der den Standort seit 2017 führt, scheidet dann aus, um sich neuen beruflichen Aufgaben außerhalb des Evonik-Konzerns zu widmen. Bis zu seinem Ausscheiden soll Dr. Harren die Übergabe der Aufgaben an seinen Nachfolger sicherstellen und dessen Einführung bei wichtigen Vertretern aus der Politik und den Behörden begleiten.

Der promovierte Chemiker Harren trat 1998 bei Stockhausen in Krefeld ein. Nach verschiedenen Stationen im Bereich der Forschung, Anwendungstechnik und Produktion war er von 2013 bis 2016 für die Acrylsäureproduktion in Marl verantwortlich und zugleich Geschäftsführer des Gemeinschaftsunternehmens Sto Haas mit Dow Chemical. Anfang 2017 übernahm er die Standortleitung des Chemieparks Marl, dem größten Standort von Evonik. In diese Zeit fällt das größte Investitionsprogramm der jüngeren Geschichte des Chemieparks.

Bildergalerie

Nach seinem Diplom-Abschluss im Bereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik begann Bernhard Vendt seine berufliche Laufbahn 1990 als Planungsingenieur bei Hüls in Marl. Nach weiteren Stationen als Betriebs- und anschließend Produktionsleiter bei Infracor übernahm er 2009 die Funktion als Leiter Technik in Marl, Herne und Witten für Infracor. 2016 wechselte Vendt nach Hanau und übernahm dort die Standortleitung des Industrieparks Wolfgang in Personalunion mit der Leitung der Werkstofftechnik und der Technischen Anlagensicherheit, bevor er 2018 seine aktuelle Funktion in Marl antrat.

Adare Pharma Solutions erweitert Führungsteam

Das auf Auftragsherstellung und -entwicklung spezialisierte Unternehmen Adare Pharma Solutions hat sein Führungsteam mit zwei wichtigen Neueinstellungen verstärkt. Robert Muschert ist als Chief Commercial Officer und Dr. Vipan Dhall als Chief Scientific Officer zu Adare gestoßen. Diese Neuzugänge im Führungsteam sollen die Position des Unternehmens als technologieorientierter CDMO weiter festigen.

Muschert wird die Unternehmensstrategie und die Geschäftsentwicklung des Unternehmens leiten. Er wird die Verantwortung für alle Aktivitäten in den Bereichen Geschäftsentwicklung, Marketing und Commercial Operations tragen. Muschert und das kaufmännische Team von APS sollen die Marktposition von Adare weiter ausbauen, um das Unternehmen auf dem Gebiet der oralen Dosierungsformulierungen zu etablieren und die Marke durch die Vermarktung der unterschiedlichen Technologieangebote in neuen Märkten zu erweitern. Muschert bringt ein profundes Netzwerk zu Adare und soll sowohl dabei helfen, bestehende Partnerschaften zu pflegen als auch neue Kundenbeziehungen zu erschließen.

Er verfügt über fast 30 Jahre Erfahrung in der pharmazeutischen Industrie. Seine Karriere erstreckte sich über die Bereiche Geschäftsentwicklung und Vertrieb, Supply Chain und Produktionsbetrieb, strategische Beschaffung und technische Dienstleistungen in globalen Pharma- und Dienstleistungsunternehmen. Zuletzt war Muschert Head of Sales, US Global Account Management Lonza, wo er das Account Management und die Geschäftsentwicklung für die Partner des Unternehmens an der Ostküste sowie neue Geschäftsbeziehungen leitete. Davor hatte er verschiedene Positionen bei Hovione, Pfizer und Merck inne.

Mit der Berufung von Dhall in die Position des Chief Scientific Officer unterstreicht Adare seine Pläne, seine Technologien, Kompetenzen und Dienstleistungen für die Pharmaindustrie weiter auszubauen. Dhall hat die Aufgabe, die Position von Adare als Marktführer im Bereich der oralen Darreichungsformen zu behaupten und die Bemühungen um den Ausbau weiterer Kompetenzen und Technologien zu leiten. Er ist verantwortlich für Adares pharmazeutische Entwicklung, technische Dienstleistungen und Business Support, sowie für regulatorische Angelegenheiten.

Dhall verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der pharmazeutischen Entwicklung sowohl in der traditionellen Pharmaindustrie als auch im CDMO-Bereich. Er hatte wissenschaftliche Führungspositionen in Nordamerika, Europa und Asien in den Bereichen pharmazeutische Entwicklung, analytische Entwicklung, klinische Entwicklung und Arzneimittelforschung inne. Bevor er zu Adare kam, war Dhall Vice President of Life Sciences, North America bei SGS. Zuvor war er VP und Global Head of Formulations and Product Development R&D bei Piramal Pharma Solutions, einem globalen CDMO. Er war entscheidend für das Wachstum des CDMO, indem er Entwicklungsstandorte auf der grünen Wiese einrichtete, die Entwicklungspipeline aufbaute und die Bereiche Arzneimittelforschung und klinische CROs unterstützte. Zuvor hatte Dhall verschiedene Positionen bei Dr. Reddy's Labs, NPS Pharmaceuticals und Patheon bekleidet.

Seminar: Supply Chain Management

In unserem Seminar „Supply Chain Management“ lernen Sie die Grundlagen von SCM kennen und können in Teamarbeit konkrete Beispiele bearbeiten. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ist diese Veranstaltung auch als Live-Webinar buchbar.

Solvay ernennt Chefin für Diversität, Gleichberechtigung und Integration

Nathalie van Ypersele wurde zum Chief Diversity, Equity and Inclusion (DEI) Officer ernannt, um Solvay dabei zu unterstützen, neue ehrgeizige DEI-Ziele bis 2025 zu erreichen.

„Im Rahmen unserer Solvay-One-Planet-Verpflichtung haben wir uns verpflichtet, die Lebensqualität von Millionen von Menschen zu verbessern – einschließlich uns allen bei Solvay. Mit der Ernennung von Nathalie van Ypersele unternehmen wir einen weiteren Schritt, um unsere Gruppe zu einem gerechteren und ausgewogenen Arbeitsumfeld zu entwickeln, in dem sich jeder entfalten kann“, sagte Iham Kadri, CEO von Solvay.

Nathalie van Ypersele soll die Entwicklung und Umsetzung der DEI-Strategie von Solvay in Zusammenarbeit mit den Führungskräften vorantreiben, um den notwendigen kulturellen Wandel innerhalb des Unternehmens zu fördern, um ein wirklich inklusives Arbeitsumfeld zu schaffen. Sie übernimmt die Position zusätzlich zu ihrer derzeitigen Rolle als Leiterin der globalen Kommunikation.

„Eine interne DEI-Studie hat gezeigt, dass innerhalb der Gruppe zwar Fortschritte gemacht werden, es aber immer noch eine Reihe von Verbesserungsmöglichkeiten gibt. Ein häufiger Fehler ist es, sich zu sehr auf Zahlen zur Diversität zu fokussieren. Deshalb haben wir uns dafür entschieden, dem Thema Gleichberechtigung höchste Priorität einzuräumen und ein integratives Umfeld zu schaffen, in dem Menschen mit unterschiedlicher Herkunft ihr Bestes geben können. Ich freue mich, diese Herausforderung mit Kollegen aus dem gesamten Unternehmen anzunehmen, um DEI mit konkreten Zielen und messbaren Ergebnissen einen neuen Impuls zu verleihen“, so Nathalie van Ypersele.

Virtuelle Wege gegen die Corona-Krise

Angesichts der jüngsten Entwicklungen rund um das Coronavirus werden reihenweise Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Digitalen Plattformen, die diese Entwicklung kompensieren können, kann die Zukunft gehören. Die Vogel Communications Group präsentiert mit „Industrial Generation Network“ eine Lösung für Professionals in der Industrie. Die Plattform ermöglicht als digitale Ergänzung eine umfassende Vernetzung: Digitale Begegnung und Kontaktanbahnung sowie Produktpräsentation und thematischer Austausch stehen im Zentrum. Tools wie Terminvereinbarung und Videokonferenzen ermöglichen es Professionals, sich zu vernetzen, Termine zu vereinbaren und nah an der jeweiligen Branche zu recherchieren. Damit ersetzt die Plattform die aktuell stark eingeschränkte Face-to-Face-Kommunikation vor allem auf Messen.

Wie kann die Plattform mir helfen?

PPG ernennt zwei Vizepräsidenten

Mit Wirkung zum 1. Juli hat PPG zwei Ernennungen von Führungskräften bekannt gegeben. Diane Kappas, derzeit Vice President, Automotive OEM Coatings, Amerika, wird Vice President, Global Sustainability. Andrew Carroll, derzeitiger Vice President, Industrial Coatings, Amerika, wird Vice President, Automotive OEM Coatings, Amerika und Mobilität. Kappas wird an Amy Ericson, Senior Vice President, Verpackungsbeschichtungen, berichten und Carroll wird an Rebecca Liebert, Executive Vice President, berichten.

Kappas soll mit den Teams bei PPG zusammenarbeiten, um die Bemühungen des Unternehmens in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) voranzutreiben. Dazu gehören die Reduzierung der Umweltauswirkungen des Geschäftsbetriebs, die Stärkung des positiven Einflusses von PPG in den Gemeinden, in denen das Unternehmen tätig ist, und die Steigerung des Absatzes von nachhaltigen Produkten. Kappas verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung bei PPG und war in verschiedenen geschäftlichen und betrieblichen Führungspositionen in den Bereichen Produktion, Lieferkette, Beschaffung, Personalwesen sowie Umwelt, Gesundheit und Sicherheit (EHS) tätig. Sie hat einen Bachelor of Science in Chemietechnik von der University of Pittsburgh und einen Master of Business Administration von der Duquesne University.

Carroll wird für die Leitung des Automobil-OEM-Lackgeschäfts in der Region Amerika durch die Entwicklung einer wachstumsorientierten Geschäftsstrategie verantwortlich sein. Darüber hinaus wird er die globale Rollout- und Umsetzungsstrategie für PPGs Mobilitätsinitiativen im Automobilbereich leiten und managen, die sich auf die Entwicklung einer Pipeline konzentrieren, die auf autonome, vernetzte, elektrische und Sharing-Fahrzeuge ausgerichtet ist. Carroll startete seine Karriere bei PPG im Jahr 1991 und hatte in den letzten 30 Jahren eine Reihe von unterschiedlichen, einflussreichen Führungspositionen in den Bereichen Technologie, Produktmanagement sowie Fusionen und Übernahmen inne. Carroll besitzt einen Bachelor of Science in Chemie von der Pennsylvania State University und einen Master of Science in Engineering mit den Schwerpunkten elektrochemisches Engineering, Business Management und Produktentwicklung von der Case Western Reserve University.

Bildergalerie

Neuer Sales-Vorstand bei Belano Medical

Belano Medical erweitert sein Health-Care-Geschäft und den europaweiten und weltweiten Vertrieb von Mikrobiom-basierten Produkten. Dafür hat das Unternehmen eine Erweiterung des Vorstands um eine Position für Marketing und Sales geschaffen und Alexander Welsch für die neue Aufgabe in den Vorstand berufen. Der 48-Jährige ist aktuell Geschäftsführer von Sirius, einem Unternehmen der Dr. Kade Health Care. Er wird seine neue Aufgabe zum 1. Juni aufnehmen.

Welsch begann seine Karriere bei Bayer Vital Consumer Care und war anschließend im Marketing von Klosterfrau in Köln tätig. Er wechselte als Marketingleiter zu Hermes Arzneimittel und war später Geschäftsführer bei Dr. B. Scheffle, Leiter Marketing und Vertrieb Pharma bei Krüger sowie Geschäftsführer von Vendus Business Partner.

(ID:47439996)