Suchen

Exklusivsynthese Die Profis für die Exklusivsynthese

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Die optimale Synthese ist abhängig vom Lebenszyklus, in dem sich der Wirkstoff gerade befindet, sagt Dr. Jörg Mohr Leiter der Prozessentwicklung bei Saltigo in Leverkusen. Am Ende muss für den Kunden alles passen: Kosten, Qualität und Zuverlässigkeit. Um zu fragen, wie Saltigo es schafft, dabei auch noch Geld zu verdienen, war PROCESS in Leverkusen.

Firmen zum Thema

Mit einer klaren Strategie und Spezialisierung auf die Exklusivsynthese von Pflanzenschutzmitteln hat Saltigo den Sprung an die Spitze geschafft.
Mit einer klaren Strategie und Spezialisierung auf die Exklusivsynthese von Pflanzenschutzmitteln hat Saltigo den Sprung an die Spitze geschafft.
(Bild: Saltigo )

Die Exklusivsynthese im Pflanzenschutzmittelmarkt ist ein Geschäft für Profis: Starker internationaler Wettbewerb, gnadenloser Preiskampf, zyklischer Markt, schlechtes Wetter, hohe Preise, Unternehmensfusionen usw. schlagen direkt auf den Auftragsfertiger durch.

Wer sich hier vom Noname zum Spitzenligisten durchboxt, der versteht sein Geschäft. Die 100%ige Lanxess-Tochter Saltigo, die 2006 quasi als neues Feinchemieunternehmen an den Start ging, hat das Kunststück geschafft und scheint auf Wachstum abonniert zu sein.

Der Kunde ist König

Wie das in diesem hart umkämpften Markt funktioniert, klingt ganz einfach, zumindest, wenn man Dr. Jörg Mohr danach fragt. Mohr leitet seit 2011 die Prozessentwicklung und Analytik und kennt die Anforderungen der Kundensynthese von der Pieke auf. Er hat sein Büro in einem altehrwürdigen Backsteinbau auf dem Leverkusener Werksgelände, der hinter seinen historischen Mauer moderne Laboratorien mit allen technischen Finessen beherbergt.

Dr. Jörg Mohr Saltigo: „Die Kernaufgabe der Prozessentwicklung ist es, den chemischen Prozess aus dem Labor möglichst optimal in unsere Produktionslandschaft einzubetten“
Dr. Jörg Mohr Saltigo: „Die Kernaufgabe der Prozessentwicklung ist es, den chemischen Prozess aus dem Labor möglichst optimal in unsere Produktionslandschaft einzubetten“
(Bild: Saltigo )

„Substanzen zuverlässig, termingerecht, in hoher, gleich bleibender Qualität und im Einklang mit Umweltschutz- und Sicherheitsvorschriften bereitzustellen, gehört zu den Basiskompetenzen eines Exklusivsynthese-Anbieters“, erklärt der promovierte Chemiker. Vor allem das goldene Dreieck aus Qualität, Kosten und Liefertreue müsse passen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45233993)