Worldwide China Indien

Chemspec in Basel

Das erwartet Sie auf der Trendschau für die Fein- und Spezialchemie

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Auch in Basel rechnen die Organisatoren der Chemspec Europe wieder mit vielen Tausend Besuchern aus aller Herren Länder.
Auch in Basel rechnen die Organisatoren der Chemspec Europe wieder mit vielen Tausend Besuchern aus aller Herren Länder. (Bild: Chemspec / Koelnmesse)

Die 31. Chemspec Europe findet in diesem Jahr in der Messe Basel statt. Längst ist die Veranstaltung zum Pflichttermin in der Branche avanciert. Neben der Ausstellung erwarten die Besucher am 1. und 2. Juni hochkarätige Workshops und Konferenzen.

Letztes Jahr Köln, dieses Jahr Basel – vom Kölner Chemiedreieck zum Baseler Life Science Cluster – die Veranstalter der Fein- und Spezialchemikalienschau Chemspec Europe wissen, wo in der Branche die Musik spielt. Mit Roche, Novartis, Sandoz, Solvay und zahlreichen Mittelständlern ist Basel einer der wichtigen Standorte der Fein- und Spezialchemie und vereinigt drei der stärksten Länder Europas der Branche: Deutschland, Frankreich und die Schweiz.

Gute Geschäftskontakte sollten damit eigentlich garantiert sein. Dazu passend hat sich auch die Ausstellungsfläche um sieben Prozent erhöht, und liegt nun bei 5800 Quadratmetern, Angemeldet sind bisher 383 Aussteller, womit der Veranstalter Mack Brooks Exhibitions den letztjährigen Rekord von 380 Ausstellern noch einmal getoppt hat. Eine stets aktualisierte Ausstellerliste kann übrigens auf der neu gestalteten, zweisprachigen Messe-Webseite eingesehen werden.

Outsourcing wird immer wichtiger

Eine wichtige Rolle wird das Thema Outsourcing spielen: Immer weniger Pharma- und Agro­unternehmen sehen die Produktion von Wirkstoffen als Kernkompetenz an und suchen deshalb für Exklusivsynthesen ihrer Wirkstoffe spezialisierte Unternehmen, die im Auftrag entwickeln, produzieren und als Partner eng in die Supply Chain eingebunden sind.

„In einer innovationsgetriebenen Zeit mit immer kürzeren Produktlebenszyklen spielen die Wahl der richtigen Bezugsquellen und der Austausch in internationalen Branchen-Netzwerken eine große Rolle,“ erklärt Nicola Hamann, Geschäftsführerin des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43940391 / Management)