Suchen

Oberflächentechnik

BASF startet Bau von Chemetall-Standort in China

| Redakteur: Alexander Stark

Die globale Geschäftseinheit Oberflächentechnik des Unternehmensbereichs Coatings der BASF, die unter der Marke Chemetall firmiert, hat mit dem Bau des Standortes in der Dushan Port-Wirtschaftsentwicklungszone in Pinghu, Zhejiang-Provinz, China begonnen.

Firmen zum Thema

Der neue Chemetall-Standort für Oberflächentechnik in Pinghu, China, soll 2021 in Betrieb gehen.
Der neue Chemetall-Standort für Oberflächentechnik in Pinghu, China, soll 2021 in Betrieb gehen.
(Bild: BASF)

Pinghu/China – Voraussichtlich im ersten Quartal 2021 wird die BASF-Marke Chemetall im chinesischen Pinghu die Herstellung von Produkten und Systemlösungen für die Oberflächentechnik aufnehmen. Der neue Standort ist die größte Investition in der Geschichte von Chemetall. Sie soll den wachsenden Bedarf der Kunden in China an hochwertigen und nachhaltigen Produkten dieser Kategorie decken.

Der Standort wurde laut Unternehmen mit Blick auf Nachhaltigkeit und sparsamen Energieverbrauch geplant und bietet sowohl das Potenzial für zukünftige Erweiterungen als auch die notwendige Flexibilität, um in den nächsten Jahren auf neue Produktionsanforderungen reagieren zu können. Er umfasst Produktionsbereiche, Büros, Labore und Lager.

Chemetall ist seit 1995 in China präsent. Heute beliefert das Unternehmen Kunden aus verschiedenen Marktsegmenten, wie Automobilhersteller und -zulieferer, Bandbeschichter, die allgemeine Industrie, Kaltumformung, Luftfahrt, Aluminiumbeschichtung und Glas.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46170426)