Suchen

Portfoliobereinigung Air Liquide verkauft Zimmer Polymer Technologie an Technip

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Der französische Großanlagenbauer Technip ist auf Einkaufstour und will das Polymergeschäft von Zimmer, einer Air Liquide Global E&C Solutions-Tochter, kaufen. Air Liquide konzentriert sich damit weiter auf seine Gasaktivitäten.

Firmen zum Thema

Technip will von Air Liquide Global E&C Solution Zimmers Polymer Technologie kaufen.
Technip will von Air Liquide Global E&C Solution Zimmers Polymer Technologie kaufen.
(Bild: Technip)

Nach dem geplatzten Deal mit dem Öldienstleister CGG kommt Technip offenbar mit Air Liquide Global E&C Solutions ins Geschäft. Der französische Anlagenbauer hat angekündigt, Zimmer und damit die Technologien zur Polyamid und Polyesterherstellung kaufen zu wollen.

Air Liquide bestätigte auf Nachfrage von PROCESS die Unterzeichnung der Kaufvereinbarung. Eine Sprecherin der Air Liquide Gruppe teilte mit, die Trennung von Zimmer erfolge im Rahmen einer regulären Portfolioüberprüfung. Die Überprüfung habe ergeben, dass das Geschäft von Zimmer nicht mehr zu den als Kerngeschäft definierten Gas-Aktivitäten passe. Ein Verkauf stelle sicher, dass sich das Polymergeschäft optimal weiter entwickeln könne.

Polymerkompetenz gesichert

Damit setzt Technip seine Strategie der Diversifizierung fort und holt sich mit den 40 Ingenieuren und Entwicklern eine Menge Polymerkompetenz ins Haus. Zum Portfolio des Kunststoffspezialisten gehört beispielsweise ein kontinuierliches Polymerisationsverfahren für Polyamid 6, das alle Etappen erfasst: vom Schmelzen des Monomers über die hydrolytische Caprolactam-Polymerisation bis zur Chip-Produktion, -Extraktion und -Trocknung. Ebenso hat das Unternehmen kontinuierliche PET-Verfahren entwickelt, bietet für kleinere Chargen aber auch Batch-Verfahren an.

Mit dem Kauf will der Anlagenbauer seine Position als Lösungsanbieter im Downstream von Petrochemieanlagen ausbauen und von der soliden Zimmer-Kundenbasis profitieren. Zimmer ist beispielweise in China gut im Geschäft, wo das Unternehmen in den letzten Jahren Technologie-Provider für Polyamid 6-Anlagen war.

Das neue Polymergeschäft soll in die 2012 gegründete Geschäftseinheit Technip Stone & Webster Process Technology integriert werden, die von Stan Knez geleitet wird. Laut Ankündigung soll das Geschäft bis Jahresende abgeschlossen sein.

(ID:43126492)