Suchen

Klimaschutz Voith will bis 2022 weltweit CO2-neutral werden

| Redakteur: MA Alexander Stark

Ab 2022 sollen alle Voith-Standorte weltweit keinen CO2-Fußabdruck mehr hinterlassen. Dazu setzt der Konzern einerseits auf erneuerbare Ressourcen zur Deckung des Strombedarfs und auf die Steigerung der Energieeffizienz.

Firmen zum Thema

Voith will bis 2022 CO2-neutral werden.
Voith will bis 2022 CO2-neutral werden.
(Bild: Heidenheim an der Brenz - Voith / Heidenheim an der Brenz - Voith / Andrzej O / CC BY-SA 3.0 / CC BY-SA 3.0)

Stuttgart; Heidenheim – Voith will binnen zwei Jahren klimaneutral werden. Um die CO2-Neutralität schnell umzusetzen, will der Konzern kurzfristig den Bezug von Strom CO2-neutral stellen und unvermeidbare CO2-Emissionen mit Kompensationsmaßnahmen ausgleichen. Aktuell bezieht das Unternehmen ein Drittel des Strombedarfs aus erneuerbaren Ressourcen. Das Unternehmen beabsichtigt den Anteil an regenerativen Energien sukzessive erhöhen, sowohl in der Eigenerzeugung als auch im Zukauf. Darüber hinaus will der Technikkonzern jährlich fünf Millionen Euro in die Energieeffizienz einschließlich Eigenerzeugung seiner Standorte investieren.

Als einen zentralen Hebel zur CO2-Neutralität betrachtet Voith die Energieeffizienz. Das Unternehmen setzt diesbezüglich auf ein konsequentes Umweltmanagement. Das nterne Ecological Business Management trägt zur Verbesserung der Energie- und Ressourceneffizienz an allen Standorten bei. Seit 2011/12 konnten bereits 28 % der verbrauchten Energie, 27 % der Abfallmenge und 44 % des Frischwassers eingespart werden (Geschäftsjahr 18/19). In den kommenden Jahren will der Konzern 50 Millionen Euro gezielt investieren und so die Energieeffizienz der eigenen Anlagen und Gebäude langfristig verbessern.

Laut der Rating Agentur Oekom Research gehörte das Unternehmen 2017 hinsichtlich der Nachhaltigkeitsaktivitäten mit Prime Status zu den führenden 20 % der 172 untersuchten Unternehmen im Maschinen und Anlagenbau weltweit. Im Rating von Eco Vadis erreichte Voith 2018 den Gold Status und zählt damit zu den besten fünf Prozent von rund 60.000 bewerteten Unternehmen in der Welt.

(ID:46290843)