Suchen

Globales Sicherheitspaket Umfrage bei Perstorp ergibt Zusammenhänge zwischen Sicherheit und Mitarbeiterzufriedenheit

| Redakteur: MA Alexander Stark

Die Perstorp Group hat mit Hilfe der auf Sicherheits- und Betriebsmanagement spezialisierten Unternehmensberatung Dupont Sustainable Solutions ein neues Sicherheitsprotokoll für seine sieben internationalen Produktionsstandorte entwickelt. Auslöser für diese Initiative war das Bestreben des Spezialchemiekonzerns, zu den führenden Unternehmen für Arbeitssicherheit zu gehören.

Firmen zum Thema

Perstorp verfolgt seit 2017 eine Strategie zur Stärkung seiner Sicherheitskultur.
Perstorp verfolgt seit 2017 eine Strategie zur Stärkung seiner Sicherheitskultur.
(Bild: Perstorp)

Genf/Schweiz – Perstorp erkannte 2017, dass seine Sicherheitskultur gestärkt und mehr für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter getan werden musste. Das Unternehmen startete daher eine globale Initiative namens Care 365. Im Rahmen dieses Programms rief der Konzern im Januar 2018 ein globales Sicherheitsprojekt namens „Project Dolphin“ ins Leben, um eine datengestützte Ermittlung der aktuellen Situation durchzuführen, diese mit den entsprechenden Industriestandards zu vergleichen und Orientierungshilfen für Verbesserungsstrategien zu erhalten. Das Projekt begann mit einer Untersuchung der Sicherheitswahrnehmung der damals ca. 1500 Mitarbeiter, von denen rund 1000 im Betrieb arbeiten, unter Verwendung der Dupont Safety Perception Umfrage.

Die Ergebnisse der Umfrage führten zur Aufstellung eines Aktionsplans und Reifegradsystems namens „Perstorp Careway“, der darauf abzielt, die Lücke zwischen Selbstwahrnehmung und Messergebnissen zu schließen und die Führungs- und Sicherheitskultur aufeinander abzustimmen. Infolge dieser Bemühungen sei die OSHA-Quote bei Perstorp seit 2017 bereits um mehr als die Hälfte gesunken, teilte das Unternehmen mit.

Seminar: Risikoermittlung in der Anlagensicherheit In unserem Semiar „Risikoermittlung in der Anlagensicherheit“ lernen Sie mit welchen Methoden die Risiko- und Gefährdungsermittlung bei Prozess- und Chemieanlagen erfolgen kann und welche Tools dazu geeignet sind. Anhand eines konkreten Beispiels der Risikoanalyse einer Betriebsvorlage (Behälter) wird mit den vorgestellten Tools unter Anwendung der Mehtose PAAG-/LOPA eine Risikoanalyse durchgeführt.

Die Mitarbeiterumfrage zur Sicherheitswahrnehmung half jedoch nicht nur, die Sicherheitskultur an verschiedenen Unternehmensstandorten zu verdeutlichen. Das Unternehmen konnte die Ergebnisse auch mit der Auswertung seiner eigenen Umfrage über Mitarbeiterzufriedenheit vergleichen. Die Daten zeigten eine starke Korrelation auf. In Bereichen, in denen es eine wirksame Sicherheitskultur gab, waren auch die Leistungen in Bezug auf Engagement, Produktivität, Vertrauen, Arbeitsbelastung und Stress robust. Das Unternehmen plant nun, die Umfragen Ende 2019 erneut durchzuführen, um zu überprüfen, ob Verbesserungen der Sicherheitskultur erreicht wurden, die sich in Verbesserungen in Produktivität, Motivation und Zufriedenheit widerspiegeln. Jan Secher, Präsident und CEO von Perstorp fand es interessant zu sehen, dass die Bereiche, in denen Sicherheit großgeschrieben wurde, auch die höchste Mitarbeiterzufriedenheit aufwiesen. Dies deute darauf hin, dass Unternehmen mit einer ausgereiften Sicherheitskultur, in denen sich Mitarbeiter von ihrem Arbeitgeber geschätzt und umsorgt fühlen und selbstbestimmt handeln könnten, eine höhere Zufriedenheit und Motivation sowie bessere Ergebnisse in anderen Bereichen erzielen könnten, so Secher.

Dupont Sustainable Solutions wurde daher auch mit der Schulung von internen Prüfern beauftragt, damit Perstorp das Programm ab 2019 selbst verwalten und ausführen kann. Im Rahmen von Project Dolphin und anderen Initiativen von Care 365 will das Unternehmen in den kommenden Monaten neue globale Managementsysteme für Auftragnehmer einführen, die auf Sicherheit, ein umfassendes Prozesssicherheitsmanagementprogramm, eine Gesundheits- und Wohlfühlinitiative sowie die weitere Arbeit an der Verbesserung der gesamten Sicherheitskultur fokussiert sind.

(ID:46151168)