Lithium-Ionen-Batterien Startschuss der BASF für LFP-Kathodenmaterialien in Weimar

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Die BASF hat die kommerziellen Produktion von LFP (Lithium-Eisen-Phosphat)-Kathodenmaterialien in Weimar aufgenommen. In der Goethe-und Schiller-Stadt wird der Chemieriese eine Anlage mit einer Produktionskapazität von 3000 Tonnen pro Jahr betreiben. Die innovativen LFP-Materialien werden in der Produktion von modernen Lithium-Ionen-Batterien für verschiedene Applikationen eingesetzt.

Firmen zum Thema

Im Rahmen des Zukunftsprojekts “Hochenergy-Lithium-Ionen-Batterien” forscht die BASF an einer neuen Generation von Lithium-Ionen-Batterien. Das Bild zeigt, wie im Labor optimierte Elektrolyte in eine Lithium-Testbatterie getropft werden.
Im Rahmen des Zukunftsprojekts “Hochenergy-Lithium-Ionen-Batterien” forscht die BASF an einer neuen Generation von Lithium-Ionen-Batterien. Das Bild zeigt, wie im Labor optimierte Elektrolyte in eine Lithium-Testbatterie getropft werden.
(Bild: BASF / Detlef W. Schmalow)

Ludwigshafen – Dabei kommen LFP-Vorprodukte zum Einsatz, die im BASF-Stammwerk in Ludwigshafen hergestellt werden. IBU-Tec, ein Spezialist für Drehrohrofentechnologien und -systeme, führt die Produktion unter Leitung und voller operativer Kontrolle der BASF durch.

Die LFP-Materialien zeichnen sich durch besondere Leistungs- und Sicherheitscharakteristika aus und sind eine wichtige Ergänzung des BASF-Portfolios für Kathodenmaterialien, das auch NCM (Nickel-Cobalt-Mangan) beinhaltet und in Elyria im US-Bundesstaat Ohio von BASF produziert wird.

Die BASF HED-LFP-Materialien werden in einem BASF-eigenen Prozess hergestellt. Der Chemieriese hat eine langfristige Lizenz mit globalen Rechten für die Produktion und den Vertrieb der LFP-Batteriematerialtechnologie von der LiFePO4+C Licensing, Muttenz/Schweiz, einer Tochtergesellschaft der Clariant. LiFePO4+C ist zudem Anbieter des führenden globalen Patentportfolios für LFP. Darüber hinaus hat die BASF eine Lizenz des Argonne National Laboratory, dem Weltmarktführer im Bereich NCM-Technologie, für die Produktion und den Vertrieb moderner NCM-Materialien.

Die BASF baut seit längerem ein breites Portfolio an Technologien für Batteriematerialien auf, um das erklärte langfristige Ziel zu erreichen, zum führenden Anbieter funktionaler Materialien und Komponenten für Hersteller von Batteriezellen und Batterien weltweit zu werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

(ID:42706059)