Suchen

Taumelmischer

So überzeugt man die Lebensmittelindustrie

| Autor/ Redakteur: Beate Kerkhoff / Manja Wühr

Täglich werden in der lebensmittelverarbeitenden Industrie Produkte gefertigt, die aus unterschiedlichen Premixen bestehen. Da sind zuverlässige Mischer gefragt. In einem international agierenden Lebensmittelkonzern stand die Anschaffung eines neuen Taumelmischers an. Wer hat wohl das Rennen gemacht?

Firmen zum Thema

Taumelmischer des Typs Mixomat C-HE
Taumelmischer des Typs Mixomat C-HE
(Bild: Fuchs Maschinen)

Ein international agierender Lebensmittelhersteller stand vor der Aufgabe einen neuen Taumelmischer anzuschaffen. Das Unternehmen hat in einigen Werken bereits positive Erfahrungen mit dem Einsatz von Taumelmischer des Typs Mixomat der Schweizer Firma Fuchs Maschinen gemacht. Nichtsdestotrotz waren verschiedene Fassmischer im Gespräch. Am Ende konnte sich jedoch der Mixomat durchsetzen.

Überzeugt haben dabei die kompakte Bauweise, die einfache Handhabung sowie die schonende Mischung des Produktes. Des Weiteren war ausschlaggebend für den Einsatz des Mixomat C-HE, dass ein Fassmischer für 200 Liter Fässer benötigt wurde, mit einer mechanischen Aufnahme der Fässer für ergonomisches und kräfteschonendes Arbeiten zum Wohle der Mitarbeiter.

Mischen pulverförmiger Produkte

Der Taumelmischer wird zum Mischen von pulverförmigen Produkten (Premixes) mit einer mittleren Korngröße von < 300 µm eingesetzt. Die Nutzlast liegt bei ca. 60 kg, der Fettgehalt der Produkte liegt zwischen 10 und 12 %, die Produkteigenschaften sind leicht fließend bis stockend. Gemischt werden ca. 25 Chargen pro Woche, der Mischvorgang findet in einem Trockenraum statt.

Die Rohprodukte werden zum Standort des Fassmischers angeliefert, von Hand durch einen Mitarbeiter verwogen und dem Mischer zugeführt. Dieser wird über eine integrierte SPS gesteuert. Funktionen wie das Starten und Stoppen des Mischprozesses, Heben und Senken des Mischbehälters sowie die Einstellung der Mischzeit und Drehzahl werden über das intuitiv bedienbare Touchscreen-Panel eingegeben. Hier gibt es die Möglichkeit, auf einfachste Weise, bis zu 18 Rezepturen, bestehend aus Mischzeit und Drehzahl zu programmieren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43226082)