Suchen

Rührwerkspumpe Rührwerkspumpe für Schlickwasser und Schlamm

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Mit der neuen Rührwerkspumpe KTD reagiert das japanische Pumpenunternehmen Tsurumi auf den vielfachen Anwenderwunsch nach einer kompakten Schlickpumpe mit Rührwerk, die hart im Nehmen ist. Zwei Modelle umfasst die Baureihe.

Firmen zum Thema

Tsurumi hat die Rührwerkspumpen in unterschiedlichen Leistungsklassen im Angebot.
Tsurumi hat die Rührwerkspumpen in unterschiedlichen Leistungsklassen im Angebot.
(Bild: Tsurumi)

Das Modell mit 3 kW Motorleistung ist für eine maximale Fördermenge von 794 l/min und eine Förderhöhe bis 22 m ausgelegt, wobei die Eintauchtiefe bis 25 m betragen darf. Mit dieser Spezifikation kann die 65 kg-Pumpe Schlickwasser, Schlicksand oder Schlamm verpumpen.

Das kleinere Schwestermodell mit 2 kW Leistung ist mit 38 kg deutlich leichter, was fast nur auf Kosten der Fördermenge geht – 496 l/min weist das Datenblatt aus. Die restlichen Parameter liegen im Bereich des größeren Modells. Beide verfügen über ein robustes Graugussgehäuse. Obwohl neu entwickelt, können Anwender gelassen auf die Frage der Zuverlässigkeit reagieren: Wie bei den anderen Pumpen der Marke kommt eine doppelt innenliegende Gleitringdichtung im Ölbad zum Einsatz. Sie wird mit Dichtungsflächen aus Siliziumkarbid, einem zentrifugalen und somit ausfallsicheren Ölverteiler sowie einem zusätzlichen Schutz aus Simmerring und Edelstahl-Wellenschutzhülse ergänzt. Die einzeln vergossenen elektrischen Leiter und die Modulbauweise zur schnellen Wartung in Eigenregie komplettieren das Gesamtpaket

(ID:43009156)