LMP-Plattform Prokarium und Wacker Biotech unterzeichnen Vertrag zur Herstellung von mikrobieller Immuntherapie

Redakteur: Alexander Stark

Das Biopharmaunternehmen Prokarium und Wacker Biotech haben die Unterzeichnung eines Vertrags über die Herstellung von Prokariums neuartiger mikrobieller Immuntherapie gegen Blasenkrebs bekanntgegeben.

Firmen zum Thema

Der Standort von Wacker Biotech in Amsterdam hat seit 2006 Erfahrung mit der Herstellung von lebenden mikrobiellen Produkten (LMPs). Bei der Entwicklung und Herstellung von LMPs kommen Fermenter zum Einsatz.
Der Standort von Wacker Biotech in Amsterdam hat seit 2006 Erfahrung mit der Herstellung von lebenden mikrobiellen Produkten (LMPs). Bei der Entwicklung und Herstellung von LMPs kommen Fermenter zum Einsatz.
(Bild: Wacker)

London/UK; Amsterdam/Niederlande – Eine Vereinbarung zwischen Wacker Biotech und Prokarium sieht vor, dass Wacker Biotech die GMP-Produktion einer Salmonellen-basierten Immuntherapie von Prokarium am Biotech-Standort in Amsterdam mit Hilfe seiner Libatec-Technologie startet. Die Vorbereitungen für den Produktionsstart und den Technologietransfer sowie das Scale-up, die Hochskalierung der Produktion für eine Phase-1-Studie, sind bereits im Gange, gaben die Unternehmen bekannt.

Als CDMO (Contract Development and Manufacturing Organization) wird Wacker Biotech seine Libatec-Technologieplattform für lebende mikrobielle Produkte (LMPs) in dem Projekt einsetzen. Der Standort des Unternehmens in Amsterdam ist ein Pionier auf dem Gebiet der LMP-Produktion. „Mit unserer Libatec-Plattform bietet Wacker Biotech seinen Kunden mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Prozessentwicklung und Herstellung von Arzneimitteln, die lebende Mikroorganismen enthalten“, sagte Jörg Lindemann, Geschäftsführer der Wacker Biotech. Die Plattform kann für eine breite Palette von lebenden mikrobiellen Produkten eingesetzt werden.

(ID:47739041)