Covid-19-Impfstoff Novartis startet Produktion von Curevac-Impfstoff im zweiten Quartal

Redakteur: Alexander Stark

Das Biopharmaunternehmen Curevac und Novartis haben eine Vereinbarung zur Herstellung des Covid-19-Impfstoffkandidaten CVnCoV unterzeichnet. Die Vorbereitungen für den Produktionsstart, für den Technologietransfer und die Testläufe haben bereits begonnen.

Firmen zum Thema

Novartis beabsichtigt den Produktionsstart der mRNA und des vorformulierten Wirkstoffs für Curevacs Covid-19-Impfstoffkandidaten CVnCoV im zweiten Quartal 2021.
Novartis beabsichtigt den Produktionsstart der mRNA und des vorformulierten Wirkstoffs für Curevacs Covid-19-Impfstoffkandidaten CVnCoV im zweiten Quartal 2021.
(Bild: Patrick Hipp/ Curevac)

Tübingen – Auf Grundlage eines finalen Vertrags mit Curevac, plant Novartis bis Ende 2021 die mRNA und den vorformulierten Wirkstoff für bis zu 50 Millionen Dosen des Covid-19-Impfstoffkandidaten CVnCoV herzustellen. 2022 soll die Produktion für bis zu rund 200 Millionen Dosen ausreichen. Der Beginn der Auslieferungen vom Produktionsstandort in Kundl, Österreich, erfolgt voraussichtlich ab Sommer 2021.

Curevac hat im Herbst 2020 damit begonnen, ein integriertes europäisches Netzwerk zur Impfstoff-Herstellung mit mehreren Dienstleistungspartnern aufzubauen. Bislang hat das Tübinger Unternehmen Vereinbarungen mit Bayer, Fareva, Wacker, Rentschler und anderen geschlossen.

(ID:47262264)