Suchen

Schutzanzug

Neues Belüftungssystem für Chemikalienschutzanzug

| Redakteur: M.A. Manja Wühr

Um Träger von gasdichten Chemikalienschutzanzügen zu entlasten, hat Dräger Safety die Körperklimatisierung mit dem Regulationsventil PT 120L weiter entwickelt.

Firmen zum Thema

Das neue Regulationsventil PT 120L von Dräger ermöglicht in Verbindung mit externer Atemluftversorgung eine Belüftung des Chemikalienschutzanzugs durch regelbare Belüftungsströme.
Das neue Regulationsventil PT 120L von Dräger ermöglicht in Verbindung mit externer Atemluftversorgung eine Belüftung des Chemikalienschutzanzugs durch regelbare Belüftungsströme.
( Bild: Dräger )

Das neue Regulationsventil PT 120L ermöglicht in Verbindung mit externer Atemluftversorgung eine Belüftung des Anzugs durch regelbare Belüftungsströme während des Einsatzes und während der Dekontamination nach dem Einsatz. Ein Netz von Schläuchen verteilt kühlende Luft in den Anzugtypen Teammaster, NBC-Master oder Workmaster, integrierte Ventile leiten dann die Luft aus dem Chemikalienschutzanzug ab. Nötig ist dies, weil Atemfeuchte und Schweiß im Inneren zu erhöhter Temperatur und Luftfeuchtigkeit führen können.

Individuell einstellbar

Die Belüftungsströme können vierstufig reguliert werden: Ventilationsraten von 5, 30 oder 120 Liter/Minute sind möglich. Die Belüftung kann auch vollständig ausgeschaltet werden. Sollte die externe Druckluftversorgung unterbrochen werden, so schaltet ein spezieller automatischer Umschalter, der zusätzlich am Pressluftatmer angebracht wird, automatisch auf die Atemluftversorgung durch den Pressluftatmer um. Dabei wird die Belüftung automatisch unterbrochen, damit der Luftvorrat des Pressluftatmers vollständig für die Atmung verwendet werden kann.

Das Regulationsventil ist zusammen mit dem automatischen Umschaltventil nach der aktuellen EN 14 593-1:2005, prEN 137:2003 und EN 943-Teil 1 und Teil 2 (ET): 2002, geprüft und zertifiziert. Gasdichte Chemikalienschutzanzüge mit dem neuen eingebauten Regulationsventil PT 120L und dem neuen automatischen Umschaltventil am Pressluftatmer sind u.a. für den Einsatz in der Chemischen Industrie und bei Altlastensanierungen geeignet.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 222501)