Worldwide China Indien

Pharmaproduktion

Mit anpassungsfähigen Mahlsystemen die Produktion flexibler gestalten

| Autor / Redakteur: Matthias Honisch* / Manja Wühr

(Bilder: Frewitt, Gina Sanders - fotolia)

Immer mehr Pharmahersteller stehen vor der Herausforderung, schnell und flexibel auf Kundenbedarfe zu reagieren. Der Praxisbericht aus Kroatien zeigt, wie ein multifunktionales Mahlsystem eine zukunftsfähige Anpassung der Produktion ermöglicht.

Es kommt immer häufiger vor, dass auf ein und derselben Anlage eine große Vielfalt von Arzneimitteln richtlinienkonform produziert werden sollen. Ein Frewitt-Kunde, der Medikamente zur Bekämpfung von Erkrankungen des Bewegungsapparats, des Herz-Kreislaufsystems, des Magen-Darmtrakts, des Nervensystems sowie zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten herstellt, stand vor der Herausforderung, seinen Betrieb in Kroatien mithilfe von bestehenden und neuen Mitteln flexibler zu gestalten.

Das Pharmaunternehmen konnte in den letzten Jahren dank der Anschaffung des multifunktionalen Mahlsystems von Frewitt beste Voraussetzungen für mehr Flexibilität bei der Herstellung von Wirkstoffen schaffen. Die in seinem Betrieb installierten modularen Frewitt-Mühlen bestehen aus einem Basismodul, in dem sich ein Antrieb und die Steuerung (SPS) befinden und einem Aufnahmearm. Mittels eines Tri-Clamps kann je nach Mahlprozess entweder der Mühlenkopf der Turbowitt (zum Homogenisieren und Kontrollsieben) oder der Coniwitt (zum Desagglomerieren und Kalibrieren) montiert werden. Auf einer Hubsäule kann sogar eine Oscillowitt (zum Vermahlen von wärmeempfindlichen Produkten) montiert werden.

Vor dem Einlauf- und nach dem Auslauftrichter jedes einzelnen Mühlenkopfs kann jeweils eine Containment-Klappe montiert werden, um die Feststoffe GMP-gerecht aufzubereiten.

Auf diesem System können Produkte mit unterschiedlichen Eigenschaften, beispielsweise weich, klebrig, kristallin oder auch wärmeempfindlich, vermahlen oder desagglomeriert werden. Jeder Mühlenkopf bildet eine eigenständige mobile Einheit, die mittels einer fest montierten Hubsäule auf die richtige Höhe gehoben und dort am entsprechenden Container angedockt werden kann, um den Container mit Mahlgut zu beschicken.

Ergänzendes zum Thema
 
Erweiterung schafft mehr Fleixibilität

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43924665 / Mechanische Verfahren)