Berufsbegleitendes Masterstudium Master of Engineering in Prozesstechnik

Redakteur: M.A. Manja Wühr

Gut ausgebildete Fachleute der Prozesstechnik sind gefragt. Mit einem berufsbegleitenden Studium können sich Fachkräfte zum Master of Engineering in Prozesstechnik qualifizieren.

Firmen zum Thema

Berufsbegleitend zum Master of Engineering in Prozesstechnik qualifizieren an der Hochschule Kaiserslautern.
Berufsbegleitend zum Master of Engineering in Prozesstechnik qualifizieren an der Hochschule Kaiserslautern.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Kaiserslautern/Koblenz – Mit berufsbegleitenden Masterstudium Prozesstechnik (M.Eng.) bietet die Hochschule Kaiserslautern eine anwendungsnahe Ausbildung von Ingenieur*innen mit verfahrenstechnischer Ausprägung. Im Vordergrund der Lehre steht die gesamte Prozesskette vom Konzept bis hin zum Produktes sowie der Betrieb einer Anlage. Dabei werden aktuelle Themen wie Industrie 4.0 und Big Data sowohl in der Anlagensicherheit als auch im Instandhaltungsmanagement behandelt. Das Studium richtet sich an Absolvent*innen eines einschlägigen Bachelorstudiengangs nach einem Jahr Berufserfahrung sowie Meister*innen und Techniker*innen ohne ersten Hochschulabschluss. Interessierte können sich bis zum 15. Juli 2021 für das kommende Wintersemester 21/22 beim zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund online bewerben.

(ID:47306662)