K-Tron heißt zukünftig Coperion K-Tron K-Tron im Unternehmensverbund von Coperion aufgenommen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Ab Oktober 2013 ist K-Tron Mitglied im Coperion-Unternehmensverbund. Der Hersteller von Dosiergeräten, pneumatischen Förderungen und kompletten Materialfördersystemen wird dann unter dem Markennamen Coperion K-Tron agieren.

Firmen zum Thema

Das Firmengebäude von Coperion K-Tron in Pitman im US-Bundesstaat New Jersey.
Das Firmengebäude von Coperion K-Tron in Pitman im US-Bundesstaat New Jersey.
(Bild: Coperion)

Stuttgart – Am 1. Oktober 2013 ist es soweit: Dann firmiert K-Tron unter dem Markennamen Coperion K-Tron. Der einheitliche Name Coperion sei ein entscheidender und unverzichtbarer Baustein in der Unternehmensstrategie, sagte Thomas Kehl, Präsident von Coperion: „Mit dieser Ein-Marken-Strategie können unsere Kunden unser weltweit einzigartiges Angebotsspektrum noch einfacher verstehen. Wir können damit die Kräfte der Globalisierung auch weiterhin zum Vorteil unseres Unternehmens zu nutzen.“

Coperion entwickelt Compoundiersysteme und Schüttgutanlagen für die Kunststoff-, Chemie, Pharma- und Nahrungsmittelindustrie. Im Dezember 2012 wurde die Firma von dem amerikanischen Industrieunternehmen Hillenbrand übernommen. K-Tron gehört bereits seit 2010 zr Process Equipment Group (PEG) von Hillenbrand.

(ID:42304210)