Suchen

Valve World Expo 2108

International und technikverliebt: 2018 bleibt die Valve World Expo die Armaturen-Weltmesse

| Redakteur: Dominik Stephan

Armaturenhersteller zeigen auf der Valve World Expo , wie sie in Zeiten drohender Handelskriege mit Technologie punkten wollen. Die Weltleitmesse der Armaturen schrumpft im Achema-Jahr zwar minimal, will aber mit angeschlossenem Konferenzprogramm Akzente setzen - und bleibt dabei international...

Firmen zum Thema

Emerson zeigt, wie Fließprozesse geregelt werden können.
Emerson zeigt, wie Fließprozesse geregelt werden können.
(Bild: PROCESS)

In ihrer fünften Auflage zeigt sich die Valve World Expo erneut als Leistungsschau der Armaturenbranche: In einem schwierigen und durch internationale Verwerfungen gezeichneten Marktumfeld setzen die Hersteller vermehrt auf System-Lösungen, die über die Rolle eines bloßen Komponentenzulieferers weit hinausgehen. Zwar werden Klappen, Hähne, Schieber und Dichtungen auch 2019 nicht digital – doch soll die vernetzte Armatur in Zukunft dem Betreiber Zusatznutzen bieten, die über das Regeln von Stoffströmen hinaus gehen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 18 Bildern

Neben Apps für die Instandhaltung, Cloudlösungen für Stellantriebe oder der vernetzten Armatur hofft die Branche auf Umsatzimpulse durch steigende Investitionen in der Öl- und Gasindustrie sowie Petro- und Kunststoffchemie.

„Von der metergroßen Armatur für die Chemieindustrie, ganz unterschiedlichen Kugelhahnmodellen für die Bereiche Öl-und Gas bis hin zum kleinsten Ventil, bildete die Düsseldorfer Weltleitmesse wieder die gesamte Palette der Industriearmaturen- und Ventile ab,“ freute sich Wolfram Diener, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, nach drei erfolgreichen Messetagen. Damit stünden die Zeichen für 2019 gut, so die Veranstalter – dann findet die Valve World Expo in China und den USA statt.

Angeschlossen an die Armaturen-Messe waren mit der internationalen Valve World Conference Seminare, Workshops und Vorträge befassten zu Themen rund um Materialauswahl, aktuelle Verfahren und Technologien und neuen Energieformen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45630735)