Worldwide China Indien

Armaturen im Fokus

Wie Feuer und Wasser: So meistern Armaturen die Elemente

| Redakteur: Dominik Stephan

Die Weltleitmesse der Industrie Armaturen Valve World vom 27.-29. November 2018 in Düsseldorf. Infos und Tickets unter www.valveworldexpo.de.
Die Weltleitmesse der Industrie Armaturen Valve World vom 27.-29. November 2018 in Düsseldorf. Infos und Tickets unter www.valveworldexpo.de. (Bild: Messe Düsseldorf/ctillmann, ©VIGE.co - stock.adobe.com; [M]Grimm)

Armaturen gehen durchs Feuer – oder bringen Wasser dorthin, wo es benötigt wird. Doch ganz egal, ob tiefkalt oder brandheiß: Sicherheit und Zuverlässigkeit sind ein Muss.

Der Jahrhundertsommer macht es deutlich: Wasser ist und bleibt auch auf dem „Blauen Planeten“ eine gefragte Ressource. Damit das kühle Nass verlässlich in Badewannen, Produktionsprozesse oder Gießkannen sprudelt, sind Aufwände nötig: So rechnet die American Society of Civil Engineers in den nächsten 20 Jahren in den USA mit Investitionen von einer Billion Dollar in die Wasserinfrastruktur. Besonders in den Sonnenstaaten Florida, Kalifornien und Texas steht dabei die Meerwasserentsalzung im Fokus: Immerhin soll der Wasserbedarf 2030 etwa 15 Prozent höher sein als 2015.

Vernetzung, Digitalisierung, Predictive Maintenance und Co.

PROCESS Spezial: Wasser Abwasser

Vernetzung, Digitalisierung, Predictive Maintenance und Co.

Die Ifat 2018 hat gezeigt – das Schlagwort "Wasser 4.0" ist in aller Munde. Das PROCESS Spezial Wasser/Abwasser beleuchtet deshalb die Themen Vernetzung, Digitalisierung und Predictive Maintenance aus verschiedenen Perspektiven. weiter...

Was den Wasserwerkern Kopfzerbrechen bereitet, sorgt bei den Armaturenherstellern für Jubelstimmung: So lieferten Gemü mehr als 760 Ventile für die Tuas Desalination in Sangpur. Die erste große Meerwasserentsalzung des Stadtstaates liefert pro Tag 136.000 m3 Trinkwasser – genug, um 55 olympische Schwimmbecken zu füllen.

Dabei kommen im Meerwassereinlauf, in der Filtration/Flotation und in der Versorgung Klappen mit unterschiedlichen Scheibenwerkstoffen wie Edelstahl, Bronze oder ECTFE zum Einsatz. In der Chemikaliendosierung werden hochbeständige Membranventile aus PVC oder PVDF verwendet.

Dahin, wo der Durst ist: Die Armaturenfabrik Franz Schneider geht wortwörtlich einen Schritt weiter und gründet AS-Schneider Middle East FZE in Dubai. Tatsächlich ist der Nahe Osten der weltgrößte Boommarkt für Entsalzungsanlagen: Die Staaten des Gulf Cooperation Council stehen unter massivem Handlungsdruck. Bis 2020 wollen sie rund 140 Milliarden Dollar investieren, um die wachsende Nachfrage nach Strom und entsalztem Wasser zu erfüllen.

Der Entsalzungsmarkt erwartet zuverlässige und langlebige Absperrklappen, berichtet Wouter Witzel. So legt der Armaturenhersteller Wert auf ein robustes und wartungsfreies Design der vulkanisierten Dichtung sowie auf eine Vielzahl an Materialkombinationen.

Um einen unerwünschten Rückfluss zu verhindern, hat das Unternehmen seit Kurzem die Eurocheck- Rückschlagkappe im Programm. Mit Erfolg: Wouter Witsel erhielt bereits einen Großauftrag aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Mit der Klappe gegen die Wasserknappheit

Auch Australien leidet unter Wasserknappheit, verschärft durch ein massives Bevölkerungswachstum, die industrielle Entwicklung, die Verschmutzung vorhandener Ressourcen und den Klimawandel. Also steckt der Staat Milliarden in die Entsalzung, wie etwa in die Wonthaggi Desalination Plant mit einer Tagesproduktion von 440.000 Kubikmeter.

Ergänzendes zum Thema
 
Antrieb für die Zukunft
Serviceangebote für die Wasserwirtschaft gewinnen an Umfang

Machen oder machen lassen?

Serviceangebote für die Wasserwirtschaft gewinnen an Umfang

30.04.18 - Industrieparkbetreiber, Überwachungsvereine, Anlagenbauer oder Komponentenanbieter: aus allen Richtungen werden der Wasserwirtschaft mittlerweile Serviceangebote unterbreitet. Vermutlich hängt die neue Liebe zu solchen Dienstleistungen mit der Digitalisierung und den neuen Möglichkeiten der Datengewinnung und Datenanalyse zusammen. lesen

Dabei kommen Armaturen von Ebro zum Einsatz: Das Unternehmen lieferte 1830 manuelle und automatische Absperrklappen, von elastisch-sitzenden EPDM- und PTFE-Klappen bis zu doppelflanschigen Abklappen.

Und natürlich gilt: keine Meerwasserentsalzung ohne Automatisierung. Festo lieferte die Automatisierung für eine Anlage im indischen Chennai. Wobei deutlich wird, dass die Wasserknappheit nicht nur in Teilen der USA, in arabischen Ländern, Australien und teilweise in Spanien an Bedeutung gewinnt.

Die Wasserqualität von morgen heute schon sichern

PROCESS Spezial: Wasser/Abwasser

Die Wasserqualität von morgen heute schon sichern

Lesen Sie im PROCESS Spezial, welche Ansätze es heute schon gibt, mit denen sich die (Chemie)Industrie auf aktuelle und kommende Herausforderungen in Sachen Wasser/Abwasser vorbereiten und diese auch heute schon meistern kann. weiter...

Es geht um nichts weniger als ein Weltproblem, verschärft durch den Klimawandel. So schätzen die Vereinten Nationen, dass knapp 800 Millionen Menschen über keinen ausreichenden Zugang zu Trinkwasser verfügen. Der Rückgriff auf das Meer ist daher folgerichtig. Der Anteil der Weltbevölkerung, der von entsalztem Wasser abhängig ist, wird laut der Organisation „Global Water Intelligence“ vom einstelligen Prozentbereich auf 25 Prozent im Jahr 2025 wachsen.

Firesafe–Armaturen: Was tun, wenn’s brennt?

Brände gehören in der Öl- und Gasindustrie zu den täglichen Risiken und zugleich zu den gefürchtetsten Betriebsereignissen. Im Fall der Fälle wird den verbauten Komponenten alles abverlangt. Armaturen mit Firesafe-Zulassung sind gefragt wie nie: „Vorwiegend werden Firesafe-Armaturen in der Öl- und Gasindustrie verwendet, da hier die Gefahr eines Feuers groß ist“, erklärt Stefan Keller, Produkt-Manager bei AS Schneider. Feuergefahren lauern in jedem Schritt des Produktionsprozesses, von der Förderung und dem Transport des Öls und Gases, aber auch in Raffinerien und der Lagerung.

Armaturen-Messe Valve World Expo ausgebucht

Industriearmaturen

Armaturen-Messe Valve World Expo ausgebucht

04.10.18 - Die 11. Ausgabe der Valve World Expo ist restlos ausgebucht – 650 Aussteller aus 40 Ländern präsentieren auf der Industriearmaturen-Messe vom 27. bis 29 November 2018 ihre neuesten Produkte. Erwartet werden rund 12.000 Fachbesucher an den drei Messetagen. lesen

Vetec entwickelte daher ein Drehkegelventil mit einer doppel-exzentrischen Lagerung, bei der sich Kegel und Sitz während der Drehbewegung nicht berühren: Das Gehäuse ist innen quasi totraumfrei, so dass keine störenden Rußablagerungen anhaften können, erklärt der Hersteller.

Auch in der Chemieindustrie lauert Gefahr. Gut, wenn die verwendeten Armaturen für den Betrieb im Brandfall ausgelegt sind. Besser noch, wenn sie firesafe geprüft sind. Spezielle Prüfanlagen überlassen dabei nichts dem Zufall und testen das Ventil auf Herz und Nieren – wie bei Amtec: Das Unternehmen entwickelte einen neuen Firesafe-Prüfstand für die Prüfung von Armaturen nach API 6FA, API 607 und ISO 10497.

Die Belastungen, denen die Armatur im Prüfstand standhalten muss, sind von der geforderten Prüfnorm abhängig. Immer gefordert ist aber, dass die Armatur einem von Norm, Armaturengröße und Typ abhängigen Innendruck standhalten muss. Wesentlich ist natürlich die „Einhaltung der normabhängigen Leckagerate“, unterstreicht Manfred Schaaf von Amtec. Erfüllt die Armatur definierte Leckagekriterien, erhält das Produkt ein Zertifikat: „geprüft firesafe!“

Armaturen mit dem Besten beider Welten

Wer die Vorteile einer metallisch dichtenden Armatur mit den Eigenschaften einer Klappe sucht, kann die Zetrix-Prozessarmatur von Ari jetzt auch mit Schweißenden nutzen. Die Klappenbauform sichert durch geringe Platzanforderungen und ein Gewicht ein gutes Handling, während die tri-exzentrische Konstruktion eine dauerhaft sichere Dichtfunktion sicherstellen soll. Und auch die Feuertaufe wurde bestanden: Durch den zeigt sich, dass die Armatur auch dann cool bleibt, wenn es heiß hergeht.

Zu den Komponenten, die erfolgreich durchs Feuer gegangen sind, gehören auch die Ventile und Ventilblöcke des von AS Schneider. Die Armaturen ließen sich selbst nach extremen Tests noch vollständig betätigen sowie problemlos öffnen und schließen. Auch die Hochleistungskugelhähne von Hartmann Valves, können bei Temperaturen von -200 bis 550 °C, Druckstufen bis 700 bar und aggressiven Medien eingesetzt werden. Ebro unterzog seine HP-300-Armaturen intensiven Firesafe-Tests nach ISO 10497.

Wasser- und Abwasser-Geschichten (Bildergalerie)

Aber was erhöht die Chancen von Armaturen, sich als feuersicher zu bewähren? Bei der Wahl des Werkstoffes ist die Festigkeit wichtig, vor allem bei hohen Temperaturen. „Aber nicht nur der Werkstoff des Armaturengehäuses ist von Bedeutung, auch der Werkstoff der verwendeten Schrauben und selbstverständlich der Dichtungswerkstoff beeinflussen das Versuchsergebnis wesentlich“, so Schaaf. Nur so kann die Armatur die Feuerprobe bestehen.

Fachbuch „Technische Strömungslehre“Das Standardwerk „Technische Strömungslehre“ dient dem Leser mit 46 durchgerechneten Beispielen, zahlreichen Tabellen, Diagrammen mit Stoffeigenschaften und empirischen Beiwerten als Nachschlagewerk für Lösungen von strömungstechnischen Aufgaben in der Praxis.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45551041 / Armaturen)