Vorausschauende Instandhaltung Henkel investiert in Technologie-Start-up Direct-C

Quelle: Henkel

Anbieter zum Thema

Mit einer Investition in das kanadische Unternehmen Direct-C stärkt Henkel Adhesive Technologies seine Expertise für Lösungen zur vorausschauenden Instandhaltung.

Henkel hat in das Technologie-Start-up Direct-C investiert, das eine ausgefeilte Sensortechnologie für die Früherkennung von Kohlenwasserstoff-Leckagen in Flanschen und Pipelines entwickelt hat.
Henkel hat in das Technologie-Start-up Direct-C investiert, das eine ausgefeilte Sensortechnologie für die Früherkennung von Kohlenwasserstoff-Leckagen in Flanschen und Pipelines entwickelt hat.
(Bild: Henkel)

Das Start-up Direct-C hat eine ausgefeilte Sensortechnologie für die Früherkennung von Leckagen bei flüssigen Kohlenwasserstoffen entwickelt. Mit einer nun angekündigten Investition in das Unternehmen will Henkel sein Geschäftsfeld für Wartung, Reparatur und Instandhaltung (Maintenance, Repair and Overhaul – MRO) weiter ausbauen und die Einführung innovativer Digitalanwendungen vorantreiben.

Die kürzlich erfolgte Markteinführung von Loctite Pulse hat das Portfolio an industriellen Internet of Things (IIOT) Lösungen von Henkel bereits ergänzt. Diese datenbasierten Lösungen ermöglichen es Kunden in unterschiedlichen Industrien, ihre Wartungseffizienz durch die Statusüberwachung kritischer Anlagen zu erhöhen.

„Die Kombination der Sensortechnologie von Direct-C mit unserem breiten MRO-Portfolio und unserer Expertise bietet große Potenziale für innovative End-to-End-Lösungen“, erklärt Paolo Bavaj, Head of Corporate Venturing bei Henkel Adhesive Technologies. Gemeinsam wollen die Partner digitale Geschäftsmodelle entwerfen, mit denen das traditionelle MRO-Geschäft Innovationen für die steigende Nachfrage nach neuartigen und effizienten IIOT Anwendungen liefert.

Direct-C wurde im Jahr 2014 gegründet. Das Unternehmen hat ein polymerbasiertes Nanokomposit-Sensormaterial entwickelt, das an unterschiedliche Polymermatrixarten und Sensorparameter angepasst werden kann. Die Technologie ist dafür designt, um auf flüssige Kohlenwasserstoffe zu reagieren und bietet eine ausgefeilte Lösung für die Früherkennung von Leckagen für die Integritätsüberwachung in der Infrastruktur der Öl- und Gasindustrie. Die Technologie ermöglicht signifikant schnellere Reaktionszeiten auf unerwartete Vorfälle und hilft dabei, kostenintensive ungeplante Produktionsstillstände zu vermeiden.

(ID:48532336)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung