Worldwide China Indien

WTT-Expo 2016

Heiß und Kalt unter einem Dach – Wärme- und Kältetechnik in Karlsruhe

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Experten der industriellen Wärme- und Kältetechnik treffen sich wieder auf der WTT-Expo in Karlsruhe.
Experten der industriellen Wärme- und Kältetechnik treffen sich wieder auf der WTT-Expo in Karlsruhe. (Bild: KMK / ONUK)

Energieeffiziente Systeme zur Wärmeübertragung sind gefragt: Energie wird für Unternehmen zu einem zunehmenden Kostenfaktor. Das führt dazu, dass vor allem produzierende Unternehmen wieder mehr in Energieeffizienz investieren. Auf der WTT-Expo zeigen Aussteller aus dem Bereich industrielle Wärme- und Kältetechnik wie am besten gespart werden kann.

Laut aktuellem Energieeffizienz-Index (EEI) widmen fast drei Viertel aller Unternehmen mehr als zehn Prozent ihrer Gesamtinvestitionen diesem Bereich. Die Anzahl der Unternehmen, die ihre Energieeffizienz um über zehn Prozent steigern wollen, ist im vergangenen Jahr von 20,6 % auf 68,5 % gestiegen.

Vom 1. bis 2. Juni wird die WTT-Expo in der Messe Karlsruhe innovative Produkte, Verfahren und Systeme präsentieren, die einen wichtigen Beitrag zur Energieeffizienz sowie -rückgewinnung leisten können. Der Schwerpunkt der Fachmesse für industrielle Wärme- und Kältetechnik liegt auf den Bereichen Wärmetauscher- und Wärmeträgertechnik sowie entsprechenden Komponenten, Instandhaltung und Reinigung. Begleitende Fachveranstaltungen und praxisnahe Fachvorträge bieten den Besuchern zudem die Möglichkeit, sich weiterzubilden.

Ergänzt wird die Fachmesse durch den Schwerpunkt industrielle Kältetechnik. Rund 120 Aussteller, darunter zahlreiche Key-Player nutzen die WTT-Expo als Präsentationsplattform. Unter anderem zeigen Kelvion, GCM Kältesysteme, Schniewindt und ETS ihr Produktportfolio.

Plattenwärmetauscher für Industrie und Kältetechnik

Kelvion (ehemals Gea Heat Exchangers) zeigt eine ganze Palette von Plattenwärmetauschern. Neu sind die gelöteten Plattenwärmetauscher der GBH-HP-Serie, besonders robuste Modelle für Betriebsdrücke bis 140 bar und Temperaturen von –40 °C bis 150 °C. Die Wärmetauscher aus kupfergelöteten Edelstahlplatten eignen sich unter anderem für subkritische und transkritische CO2-Wärmepumpen und -Kälteanlagen, als Ölkühler oder zum Wärmetransfer in industriellen Heiz- und Kühlanlagen sowie Kraftwerken. Je nach Modell sind sie mit der Safety Chamber ausgestattet, die vor Leckagen bei Überlast schützt, oder verfügen – optimiert für den Verdampfereinsatz – über ein Full-Flow-System gegen das Einfrieren der Fließkanäle bzw. die Delta Injection für eine bessere Verteilung des Kältemittels in die Kanäle. Die kleineren Modelle der Serie gibt es mit einfachen und doppelwandigen Wärmetauscherplatten.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43913517 / Thermische Verfahren)