Energieeffizienz Ethanolbrennerei gewinnt aus der Schlempe die Hälfte ihrer Prozessenergie

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Eine Görlitzer Brennerei verarbeitet bei der Ethanol-Herstellung die Faserstoffanteile der Schlempe nach der Destillation zu Pellets. Die Brennerei hofft, dass die Pellets den Heizölverbrauch um die Hälfte reduzieren.

Anbieter zum Thema

Mit der Schneckenpresse lassen sich auch unter Praxisbedingungen die grob strukturierten Faseranteile aus der Schlempe separieren. (Institut für Lebensmittel- und Umweltforschung)
Mit der Schneckenpresse lassen sich auch unter Praxisbedingungen die grob strukturierten Faseranteile aus der Schlempe separieren. (Institut für Lebensmittel- und Umweltforschung)

Görlitz - Die Görlitzer Brennerei Bernhard Icking produziert aus Getreide Ethanol und verwendet dabei Heizöl für die Wärme- und Dampferzeugung während des Brennprozess. Mit einem neuen Verfahren gelingt es jetzt, den Faserstoffanteil der Schlempe nach der Destillation zu Pellets zu pressen. Nach Angaben der Brennerei können die Pellets den Heizölverbrauch um die Hälfte verringern.

Im ersten Schritt vermahlen Walzenmühlen das Getreide mit drei Walzenpressen zu groben Schroten. Die hohen Grobanteile der Schrote sind laut der Brennerei Vorraussetzung, um die Faserstoffe mit einer Schraubenpresse optimal von der Schlempe zu trennen. Zudem ermittelten die Entwickler keine geringere Ethanolausbeute durch die grob gemahlenen Schrote. Nach der Trocknung im Trommeltrockner erfolgt die Pelletierung der Schrote mit einer konventionellen Pelletpresse.

Die Brenn- und Heizwerte der Faserstoffpellets zeigten laut Herstelleranalysen ein vergleichbares Verbrennungsverhalten wie Holzpellets. Deutlich höher sind gegenüber den Holzpellets jedoch die Stickstoff- und Schwefelgehalte.

Die Pellets der Brennerei können in Biomassefeuerungen ab 100 Kilowatt Leistung eingesetzt werden, wenn die Kessel über eine Genehmigung nach 4. BImSchV (Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutz-Gestzes) verfügen und Emissionsanforderungen der TA Luft (Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft) einhalten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:31152080)