Klappen & Ventile Es muss nicht immer Eisen sein: Vollkunststoff-Absperrklappe bewährt sich in der Wasseraufbereitung

Redakteur: Dominik Stephan

Kunststoffrohre überzeugen in vielen Bereichen, wenn statt maximaler Belastbarkeit Medienbeständigkeit und unkompliziertes Handling gefragt sind. Doch damit ist das Potenzial des Materials nicht erschöpft: In Anwendungen wie der Wasseraufbereitung könnten auch Armaturen aus Vollkunststoff gegenüber ihren metallischen Pendants die Nase vorne haben.

Firmen zum Thema

Fliegengewichts-Champion: Die Absperrklappe 565 soll sich mit Beständigkeit und Leichtgewicht auch gegen wesentlich schwerere Metallventile durchsetzen.
Fliegengewichts-Champion: Die Absperrklappe 565 soll sich mit Beständigkeit und Leichtgewicht auch gegen wesentlich schwerere Metallventile durchsetzen.
(Bild: GF Piping Systems)

Der Kunststoffrohrsystem-Anbieter GF Piping Systems spricht von einem "technischen Knockout": So sei die neue Absperrklappe 565 aus Vollkunststoff stark, aber leicht und korrosionsbeständig. Damit biete die Armatur eine Komplettlösung für das Wassersegment, die typische Probleme oder Schwächen metallischer Ventile vermeiden helfe: Die Klappe 565 ist für Drücke bis zu 16 bar und für Temperaturen von -10 ° C bis + 80 ° C geeignet.

Außerdem ist sie ca. 60 Prozent leichter als ein vergleichbares Metallventil, sodass ein Installateur sie sicher und einfach einbauen kann. Das leichte Material minimiert auch den Energieverbrauch für den Transport. Nach der Installation können die Vorteile des reduzierten statischen Gewichts noch bedeutender werden. Dank einer identischen Einbaulänge (ISO 5752, Reihe 20) werden kostspielige Änderungen an den vorhandenen Rohrleitungssystemen vermieden, wenn Anbieter von Metall- zu Kunststoffventilen wechseln.

Bildergalerie

Argumente für die Armatur: Warum es sich lohnt, über Kunststoff nachzudenken

Kunststoffventile haben eine höhere Korrosionsbeständigkeit und bieten daher eine längere Lebensdauer. Absperrklappen aus Metall sind nicht so langlebig und müssen oft gewartet oder ausgetauscht werden. Die daraus resultierenden Ausfallzeiten führen zu Verzögerungen im Betrieb, zusätzlichen Installations- und Anschaffungskosten und der Notwendigkeit, einen Experten für die Installation, Überprüfung und Überwachung des ausgetauschten Metallventils einzusetzen. Die neue Absperrklappe von GF Piping Systems hingegen besteht aus Thermoplasten und ist gezielt auf Langlebigkeit ausgelegt | GF Piping

(ID:47395448)