Worldwide China Indien

Arbeitssicherheit

Covestro veranstaltet weltweiten Sicherheitstag

| Redakteur: Alexander Stark

Covestro veranstaltete seinen weltweiten Sicherheitstag mit Aktionen in Leverkusen.
Bildergalerie: 1 Bild
Covestro veranstaltete seinen weltweiten Sicherheitstag mit Aktionen in Leverkusen. (Bild: gemeinfrei / Pixabay)

Die gesamte Belegschaft war am Covestro Safety Day dazu aufgerufen, sich an unterschiedlichen Aktionen, wie Vorträgen, Gewinnspielen oder Workshops, zu beteiligen. Damit soll das Bewusstsein für das Thema Sicherheit geschärft werden.

Leverkusen – Im Erste-Hilfe-Kurs lernen, wie man im Notfall richtig reagiert. Spezielle Hand- und Sicherheitsschuhe ausprobieren. Im Gesundheitsparcours rückenschonendes Arbeiten lernen. Und sich beim Bühnentalk mit Experten und spannenden Gästen dazu austauschen, wie Sicherheit gelebt werden kann. Dies und vieles mehr stand auf dem Programm des weltweiten Covestro Safety Day. Die NRW-Standorte beteiligten sich mit einem „Jahrmarkt an Informationen“ und zahlreichen Mitmachaktionen an diesem Sicherheitstag.

Dr. Markus Steilemann, Vorstandsvorsitzender von Covestro, betont mit Blick auf die Sicherheitskultur im Unternehmen, dass jeder Beschäftigte nach getaner Arbeit wieder gesund nach Hause kommen soll. Deshalb arbeite das Unternehmen täglich daran, die Sicherheit weiter zu verbessern. Ziel sei es, die Zahl an Arbeitsunfällen auf null zu reduzieren.

Event-Tipp der Redaktion Funktionale Sicherheit ist in der Prozessindustrie von entscheidender Bedeutung. PROCESS widmet diesem Thema daher am 12. September 2019 erstmals in Form des SIL-Forum eine eigene Plattform. Im Fokus stehen Lösungsansätze und Experten-Tipps für den beruflichen Alltag sowie der Erfahrungsaustausch, begleitet von einer Fachausstellung sowie vier Exklusiv-Workshops zu ausgewählten Themen.

Beim Bühnentalk konnten sich die teilnehmenden Kollegen mit Andy Holzer austauschen. Der österreichische Extremkletterer fühlt die Sicherheit. Ertastet sie. Bewältigt seine Herausforderungen am Berg im Team. Der 53-Jährige hat die jeweils höchsten Gipfel der sieben Kontinente - die Seven Summits - bewältigt. Und das, obwohl er sie nicht sehen kann. Er ist von Geburt an blind. Mit Dr. Georg Wagner, HSEQ-Leiter bei Covestro in Nordrhein-Westfalen, unterhielt er sich darüber, was für ihn Sicherheit bedeutet und welchen überlebenswichtigen Stellenwert Teamarbeit, das Vertrauen in die Ausrüstung, verhaltensorientierte Sicherheit oder auch die Kommunikation und Führungsqualitäten haben.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46124039 / Arbeitsschutz)