Suchen

Strategische Partnerschaft

Clariant investiert in pflanzenbasierte Wirkstoffe für Kosmetikprodukte

| Redakteur: Alexander Stark

Clariant und Plant Advanced Technologies (PAT) haben die Gründung einer strategischen Partnerschaft bekanntgegeben. Diese Partnerschaft beinhaltet die Zeichnung von ca. 10 % PAT-Aktien durch Clariant, eine gemeinsame Entwicklungsvereinbarung sowie den Exklusivvertrieb.

Firmen zum Thema

Clariant und Plant Advanced Technologies (PAT) unterzeichnen eine strategische Partnerschaft.
Clariant und Plant Advanced Technologies (PAT) unterzeichnen eine strategische Partnerschaft.
(Bild: Clariant)

Muttenz/Schweiz – PAT ist bekannt für seine nachhaltigen Technologien bei der Entwicklung pflanzenbasierter Wirkstoffe für Kosmetikprodukte. Gemeinsam mit Clariant will das Unternehmen nun die Kosmetikbranche revolutionieren. In einer Partnerschaft sollen die Stärken von PAT bei der Erforschung und Herstellung wertvoller Substanzen aus Pflanzenwurzeln mit dem Anspruch des Active-Ingredients-Geschäfts von Clariant und seiner Marketing- und Vertriebsexpertise vereint werden. Diese Stärken werden bei der Entwicklung neuer Premiumprodukte zusammengeführt, die über das globale Netzwerk des Spezialchemiekonzerns auf den Markt gebracht werden.

PAT ist vor allem für seine High-End-Technologien zur nachhaltigen Gewinnung von pflanzlichen, natürlichen Substanzen bekannt. Dazu gehört insbesondere die Plant Milking Technology. Dabei handelt es sich um ein Verfahren, das die Kultivierung von Pflanzen unter aeroponischen und optimierten Bedingungen ermöglicht, was die nachhaltige Gewinnung der gewünschten Substanzen begünstigt. Durch sanfte Exsudation liefern die lebenden Wurzeln phytochemische Profile. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist die Target Binding Technology zur Identifizierung der Substanzen in komplexen Gemischen.

Mit der Plant Milking Technology wachsen die Pflanzenwurzeln vielfach nach.
Mit der Plant Milking Technology wachsen die Pflanzenwurzeln vielfach nach.
(Bild: PAT)

Einzigartigkeit und Leistung sind die wesentlichen Kriterien bei der Auswahl von Pflanzen verschiedener Herkunft und aus unterschiedlichen Ökosystemen. Darüber hinaus bietet die nachhaltige Technologie auch die lückenlose Nachvollziehbarkeit – vom Saatgut bis hin zum Endprodukt, dem Wirkstoff. Durch die Plant Milking Technologie sind mehrere Ernten pro Jahr möglich und die nach der Aeroponik-Methode angebauten Pflanzen werden nicht zerstört: Die Wurzeln können dem Unternehmen zufolge praktisch unendlich oft nachwachsen. All diese Faktoren sollen ein nachhaltiges, nachvollziehbares und umweltfreundliches Verfahren begünstigen, da alles an nur einem einzigen Standort stattfindet. Es gebe keinen Wettbewerb mit landwirtschaftlichen Nutzflächen, so dass nicht nur die effiziente Nutzung der Ressourcen unseres Planeten gewährleistet sei, sondern auch die problemlose Erfüllung regulatorischer Vorgaben, einschließlich des Nagoya-Protokolls, teilten die Partner mit.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46268693)