Suchen

Länderreport Singapur Chemiebranche in Singapur – eine Erfolgsgeschichte

Redakteur: Marion Henig

Singapur ist ein wichtiger Abnehmer, Produzent und Handelsplatz chemischer Erzeugnisse. Obwohl der Stadtstaat über keine Rohstoffe verfügt, spielt die lokale Chemieindustrie eine internationale Rolle. Etliche ausländische Branchenunternehmen haben sich in den vergangenen Jahren niedergelassen, die Nachfrage entwickelt sich positiv.

Firmen zum Thema

Die lokale Chemieindustrie ist der bedeutendste Industriezweig des Stadtstaates. (Bild: Wikipedia)
Die lokale Chemieindustrie ist der bedeutendste Industriezweig des Stadtstaates. (Bild: Wikipedia)

Kuala Lumpur – Etwa 700 singapurische Firmen und Niederlassungen internationaler Konzerne erzeugten 2010 mit 29.200 Mitarbeitern chemische Produkte im Wert von 100,2 Milliarden Singapur-Dollar (S$, Jahresdurchschnittskurs 2010: 1 Euro = 1,81 S$), das entspricht einem Plus von 22 Prozent gegenüber 2009. Die Branche hatte damit einen Anteil von 37 Prozent an der gesamten Industrieproduktion Singapurs. Die Exportquote der Unternehmen beträgt im Durchschnitt 53 Prozent. Aufgrund der weltweit starken Nachfrage sind die Kapazitäten gut ausgelastet und die Margen hoch. Die meisten Hersteller erwarten 2011 einen ähnlich guten Geschäftsverlauf wie im Vorjahr.

Die wichtigsten Sparten

Die wichtigsten Chemiesparten sind die Verarbeitung von Öl (Ausstoß 2010: 41,6 Milliarden S$) sowie die Herstellung von petrochemischen Produkten (30,0 Milliarden S$), Arzneimitteln (19,7 Milliarden S$) und Spezialchemikalien (6,8 Milliarden S$).

Bildergalerie

Die nachgelagerte Petrochemie erhielt von den Stadtplanern sogar eine eigene, über 30 qkm große künstlich aufgeschüttete Insel, Jurong Island. Auf dieser haben sich 95 Ölfirmen, petrochemische Unternehmen, Hersteller von Spezialchemikalien und Zulieferbetriebe niedergelassen. Dazu gehören Weltmarktführer wie Air Products, Akzo Nobel, Asahi Kasei, Celanese, Chevron Phillips, Eastman Chemical, ExxonMobil, Huntsman Corp, Mitsui Chemicals, Shell, Sumitomo Chemicals und Teijin.

Hochwertige Spezialchemikalien werden gefördert

Insgesamt haben sie 31 Milliarden S$ auf Jurong investiert. Die Infrastrukturgesellschaft JTC will die Rahmenbedingungen für den Chemiecluster...

(ID:27705380)