Suchen

Software

Betriebsführung und Visualisierung in Echtzeit

| Redakteur: Kristin Breunig

Die digitale Transformation ist in vollem Gange und macht auch vor der Produktions- und Wartungsplanung nicht halt. Die neue Version Fast/Tools R10.04 von Yokogawa ist eine hochflexible und skalierbare Scada-Lösung, die für den Einsatz in intelligenten IIoT-fähigen Anwendungen geeignet ist.

Firmen zum Thema

Als hochflexible und skalierbare Scada-Lösung ist Fast/Tools R10.04 für den Einsatz in intelligenten IIoT-fähigen Anwendungen bis hin zu unternehmensweit integrierten Betriebsabläufen über mehrere Standorte und Subsysteme hinweg geeignet.
Als hochflexible und skalierbare Scada-Lösung ist Fast/Tools R10.04 für den Einsatz in intelligenten IIoT-fähigen Anwendungen bis hin zu unternehmensweit integrierten Betriebsabläufen über mehrere Standorte und Subsysteme hinweg geeignet.
(Bild: Yokogawa)

Die Scada (Supervisory Control and Data Acquisition)-Lösung unterstützt das digitale industrielle Ökosystem mit Informationsmodellen, die die Integration von Subsystemen in das integrierte Prozess- und Produktionsleitsystem Centum VP vereinfachen und verbessern sollen. Zusätzlich zum Fast/Tools-Portfolio an unterstützten Industriestandardschnittstellen und -protokollen werden jetzt auch die Mitsubishi Melsec iQ-R-Serie und das Fins-Protokoll für die speicherprogrammierbaren Steuerungen von Omron unterstützt.

Um die Integration in eine bestehende IT-Infrastruktur zu erleichtern, werden Authentifizierungs- und Autorisierungsdienste als ein zentraler Prozess für alle Systembenutzer geführt. Des Weiteren wurde der Verschlüsselungsprozess verbessert. Ebenfalls verbessert wurde die Engineering-Umgebung für HTML5-basierte Visualisierung. Der Grafikeditor von Fast/Tools ist in der Lage, native Anzeigen gemäß HTML5-Standard sowohl für informationsstarke PC-basierte Anwendungen als auch für Light-View-Tablet- und Smartphone-Anwendungen zu generieren. Ein erweiterter Grafikeditor vereinfacht die Erstellung von Bildschirmanzeigen, die genau die Daten liefern, die der Bediener benötigt.

Laut Herstellerangaben biete die Yokogawa-Software verbesserte Visualisierung, Zusammenarbeit, Entscheidungsunterstützung, Konfiguration, Kommunikation, Sicherheit, Bereitstellung, Konnektivität, Betriebsalarm-Management/-Analyse und Speicherung und Verwaltung von Verlaufsdaten. Für eine noch höhere Zuverlässigkeit kann Fast/Tools so eingerichtet werden, dass es auf Systemen läuft, die die erweiterte dual-redundante Technologie von Yokogawa verwenden, sodass bei einem Hardwareausfall automatisch auf ein Backup-System umgeschaltet wird.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45996736)