Worldwide China Indien

Richtlinie VDI/VDE 2180

Wie Sie die Störfallverordnung an PLT-Einrichtungen einhalten

| Redakteur: Tobias Hüser

Die neue Richtlinie VDI/VDE 2180 hilft bei der Umsetzung der Störfallverordnung an PLT-Einrichtungen.
Die neue Richtlinie VDI/VDE 2180 hilft bei der Umsetzung der Störfallverordnung an PLT-Einrichtungen. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Wie können die Anforderungen der 12. BImSchV (Störfallverordnung) an PLT-Einrichtungen mit Sicherheitsfunktion umgesetzt werden? Mit der kürzlich veröffentlichten Richtlinienreihe VDI/VDE 2180 soll diese Frage umfassend beantwortet werden.

Frankfurt – Störfälle lassen sich durch präzises Messen, Steuern, Regeln, Überwachen, Melden und Registrieren sicher beherrschen. Die neue Richtlinie VDI/VDE 2180 Blatt 3 beschreibt den Nachweis eines vorgegebenen Sicherheitsintegritätslevels (Sil), der für eine geplante oder bereits vorhandene technische Realisierung einer PLT-Sicherheitsfunktion (Sensorteil, Logikteil und Aktorteil) erbracht werden muss. Dabei erläutert sie sowohl die strukturellen Anforderungen (Nachweis der Hardware-Fehlertoleranz) als auch die Berechnung von Ausfallwahrscheinlichkeiten von PLT-Sicherheitsfunktionen.

Die Richtlinie VDI/VDE 2180 Blatt 3 „Nachweis des Sicherheitsintegritätslevels (Sil)“ geht, aufbauend auf den Blättern 1 „Einführung, Begriffe, Konzeption“ und 2 „Planung, Errichtung und Betrieb von PLT-Sicherheitseinrichtungen“, ausführlich auch auf die Prüfung mit unterschiedlichen Prüfintervallen und Prüftiefen sowie auf deren Auswirkung auf die Ausfallwahrscheinlichkeiten ein.

Damit es nicht kracht – Explosionsschutz und Sicherheit

Ex-Schutz und Sicherheit

Damit es nicht kracht – Explosionsschutz und Sicherheit

Wo produziert wird, besteht oft die Gefahr von Produktaustritten, Bränden und Explosionen. Kaum ein Thema beschäftigt die Branche so sehr wie Ex-Schutz und Sicherheit. Das Whitepaper dient als Leitfaden vom Schutzkonzept zur wiederkehrenden Prüfung. weiter...

Die Richtlinienreihe basiert auf der DIN EN 61511 (VDE 0810) richtet sich speziell an Planer, Betreiber und Anwender von Betriebseinrichtungen der Prozessindustrie und stellt eine bewährte Möglichkeit dar, die Anforderungen der Störfallverordnung an PLT-Einrichtungen mit Sicherheitsfunktion umzusetzen. Herausgeber der Richtlinie VDI/VDE 2180 Blatt 3 „Funktionale Sicherheit in der Prozessindustrie – Planung, Errichtung und Betrieb von PLT-Sicherheitseinrichtungen“ ist die VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA). Die Richtlinie ist im Februar 2018 als Entwurf erschienen und ist ab sofort zum Preis von 63,90 Euro beim Beuth Verlag erhältlich.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45174892 / Sicherheitstechnik)