Suchen

50 Jahre ProMinent

Vom Komponentenhersteller zum Systemanbieter

| Redakteur: Jörg Kempf

Mit über 700 geladenen Gästen feierte ProMinent am 7. Mai in der Stadthalle Heidelberg sein 50-jähriges Jubiläum. Im Mittelpunkt der Festlichkeiten stand der Unternehmensgründer und heutige Vorsitzende des Aufsichtsrats Prof. Dr. h.c. Viktor Dulger. Die Laudatio hielt Dr. h.c. Erwin Teufel, Ministerpräsident a.D. von Baden-Württemberg.

Firma zum Thema

Heidelberg – Vor genau 50 Jahren legte Viktor Dulger mit Filteranlagen für die Hauswassertechnik in Heidelberg den Grundstein für das Unternehmen ProMinent. Aus den Visionen des jungen, ideenreichen Ingenieurs entwickelte sich ProMinent zum Weltmarktführer im Segment Standard Membran-Dosierpumpen, wird mit den leistungsstarken Prozess-Dosierpumpen zum „Komplett-Anbieter“ im Segment Dosierpumpen und wächst vom Komponentenhersteller zum weltweit agierenden Systemanbieter für Fluid-Dosiertechnik, Wasseraufbereitung und Wasserdesinfektion.

Die 1960 gegründete Firma entwickelte und produzierte unter dem Namen „Chemie und Filter GmbH“ zunächst Schutzfilter für private Haushalte. Der Durchbruch kam im Jahr 1968. Viktor Dulger gelang die Neuentwicklung und Vermarktung der ersten elektronischen magnetbetriebenen Membran-Dosierpumpe „ProMinent electronic“. Ein Name und Markenzeichen, der auch seit 1987 die Firmierung des Unternehmens darstellt.

Die weltweite Expansion beginnt bereits Anfang der Siebziger Jahre. Heute ist ProMinent mit 55 eigenen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie Vertretungen in weiteren 60 Ländern Garant für Zuverlässigkeit, Kundennähe und Innovationen.

Komponenten und Lösungen aus einer Hand

Neben einem vollständigen Pumpenportfolio entwickelt und fertigt der Marktführer im Bereich Niederdruckdosierpumpen seit mehr als 25 Jahren auch chemikalienresistente Verbundmembranen, Sensoren sowie Mess- und Regelgeräte.

Das Leistungsangebot umfasst heute Komponenten und Systeme für die ganze Prozesskette, die eine flüssige Chemikalie durchläuft. Angefangen bei der Lagerung, über den Transfer, die Dosierung und die Messung bis hin zur vollautomatischen Regelung.

Mit umfassendem Anwendungs- und Prozess-Know-how sowie umweltschonenden, innovativen und branchenspezifischen Systemlösungen etablierte sich der Heidelberger Hersteller auch in allen Bereichen der Wasseraufbereitung und -desinfektion mit sämtlichen gängigen Verfahren und Anlagen zur Wasserdesinfektion, -oxidation und -hygiene: von der Chlordioxid-Entkeimung über die chemiefreie Desinfektion mit UV-Licht und Ozon sowie Elektrolyse-Behandlung bis hin zu Umkehrosmose.

Faszinierende Aussichten für die Zukunft

Weltweit sind die Weichen auch zukünftig in Richtung neue Märkte gestellt. Beispiele hierfür sind der Einsatz in der Kraftwerkstechnik, sowohl in Gas- und Dampf- als auch Kohle- und solarthermischen Kraftwerken, oder auch in Applikationen zur Treibstoffgewinnung aus fester, flüssiger und gasförmiger Biomasse – erneuerbaren Energien – und der Geothermie.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 21687190)

Über den Autor

Jörg Kempf

Jörg Kempf

Chefredakteur, PROCESS - Chemie | Pharma | Verfahrenstechnik