Suchen

Investition in biologischen Pflanzenschutz Syngenta übernimmt italienischen Biopestizidhersteller Valagro

| Redakteur: MA Alexander Stark

Mit der Übernahme des italienischen Unternehmens Valagro steigt Syngenta Crop Protection zu einem führenden Anbieter am Markt für biologische Pflanzenschutzmittel auf.

Firma zum Thema

Syngenta hat die Übernahme von Valagro bekannt gegeben, einem führenden Hersteller biologischer Pflanzenschutzmittel mit Hauptsitz im italienischen Atessa.
Syngenta hat die Übernahme von Valagro bekannt gegeben, einem führenden Hersteller biologischer Pflanzenschutzmittel mit Hauptsitz im italienischen Atessa.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Basel/Schweiz — Der Schweizer Chemiekonzern Syngenta hat den Hersteller für biologische Pflanzenschutzmittel Valagro übernommen. Das Unternehmen will damit seine Position an dem noch jungen Markt ausbauen, der sich in den kommenden fünf Jahren verdoppeln soll. Valagro gehört künftig zu Syngenta Crop Protection, wird aber weiter als unabhängige Marke auftreten. Über die finanziellen Bedingungen der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

In den vergangenen zehn Jahren ist der Umsatz von Valagro jährlich um rund 10 % gewachsen. 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 149 Millionen Euro. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung ist Valagro insbesondere in den Bereichen Biostimulanzien und Spezialnährstoffe marktführend. Hergestellt werden die Produkte an acht Produktionsstandorten. Das Unternehmen hat bereits eine starke Präsenz in Europa und Nordamerika. In Lateinamerika und Asien einschließlich China gewinnt Valagro kontinuierlich Marktanteile. Die Firma beschäftigt mehr als 700 Mitarbeitende und hat 13 Tochtergesellschaften.

Biologische Pflanzenschutzprodukte, die unter dem Begriff „Biocontrols“ zusammengefasst werden, Biostimulanzien sowie natürliche Lösungen zur Schädlings- und Krankheitsbekämpfung und zur Verbesserung von Nutzpflanzen gewinnen weltweit immer mehr an Bedeutung.

(ID:46909293)