Worldwide China Indien

Ifo-Konjunkturumfrage

Stimmung in den deutschen Chefetagen wird ungemütlich

| Redakteur: Alexander Stark

Die deutsche Industrie erwartet ein Schrumpfen ihrer Produktion in den kommenden drei Monaten.
Bildergalerie: 2 Bilder
Die deutsche Industrie erwartet ein Schrumpfen ihrer Produktion in den kommenden drei Monaten. (Bild: gemeinfrei / Pixabay)

Die deutsche Industrie erwartet ein Schrumpfen ihrer Produktion. Mit Ausnahme der chemischen Industrie zeigte sich der kräftige Rückgang in allen Branchen. Das geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage des Ifo Institutes hervor.

München – Der neuesten Ifo-Konjunkturumfrage zufolge sind die Erwartungen der deutschen Industrie von Juni auf Juli gesunken und zwar von minus 2,1 auf minus 5,7 Saldenpunkte. Das ist der niedrigste Wert seit November 2012. Bei unveränderten Produktionserwartungen der Branche wäre der Wert per saldo bei null.

Auch der Geschäftsklimaindex ist im Juli von 97,5 (Saisonbereinigt korrigiert) auf 95,7 Punkte gefallen. Die Unternehmen waren weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Zudem blicken sie skeptischer auf ihre zukünftige Geschäftsentwicklung. Die deutsche Konjunktur befindet sich in schwierigem Fahrwasser.

„Die Aussichten für die deutsche Industrie sind derzeit alles andere als rosig“, sagt Robert Lehmann, Konjunkturexperte am Ifo Institut. Immer mehr Firmen vermelden, dass sie ihre Produktion im kommenden Vierteljahr drosseln wollen. Damit übersteigt die Zahl der Pessimisten sogar deutlich jene der optimistischen Stimmen. Derzeit ist ein Ende der Rezession in der deutschen Industrie nicht absehbar, so Lehmann. Besonders stark ging der Wert im Maschinenbau zurück. Dort sackte der Saldo im Juli auf minus 7,3 Saldenpunkte, von plus 1,6 im Juni. Mit Ausnahme der chemischen Industrie zeigte sich der kräftige Rückgang in allen Branchen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46070834 / Management)