Worldwide China Indien

Sterilabfüllung

Sterilabfüller zeigt Profil – Sondermaschinenbau ist ein Fall für Spezialisten

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Jürgen Schäfer, Mitgeschäftsführer bei der Optima Group Pharma: "In Asien oder Osteuropa ist die Nachfrage nach schlüsselfertigen Anlagen deutlich höher als in Europa oder Amerika." (Bild: Optima Group Pharma)
Jürgen Schäfer, Mitgeschäftsführer bei der Optima Group Pharma: "In Asien oder Osteuropa ist die Nachfrage nach schlüsselfertigen Anlagen deutlich höher als in Europa oder Amerika." (Bild: Optima Group Pharma)

Selbstbewusst präsentiert sich die der Spezialist für Sterilabfüllung Optima Group Pharma als Turnkey-Anbieter, der über das Know-how für Individuallösungen verfügt. Mitgeschäftsführer Jürgen Schäfer ist überzeugt davon im Wettbewerb gut aufgestellt zu sein.

PharmaTEC: Herr Schäfer, inwieweit spiegelt die Beteiligung an Metall+Plastik die geschäftliche Entwicklung des Unternehmens?

Schäfer: So eine Transaktion kann nur bei einer guten Gesamtsituation getätigt werden, die wir zweifellos haben. Fast schon traditionell werden in der Optima Group Gewinne in das Unternehmen reinvestiert. Gleichzeitig gehen wir davon aus, dass es sich um eine sehr sinnvolle Ergänzung des Portfolios handelt, die sich schnell bezahlt machen wird, da der Isolator wichtiger Bestandteil der Sterilabfüllung ist. Für M+P war es die Möglichkeit, mit einem international aufgestellten Partner auch international antreten zu können. Eine kleine Firma hat kaum noch Chancen, und selbständige Isolatorenhersteller findet man heute nur noch wenige.

PharmaTEC: Pharmakunden machen meist Vorgaben, welche Isolatoren sie auf ihrer Anlage sehen möchten. Wie flexibel sind Sie, jetzt, da Optima einen eigenen Isolatorhersteller im Portfolio hat?

Schäfer: Natürlich ist uns dies bewusst. Aber wie beim Gefriertrockner machen wir die Gesamtlinie nicht zum Dogma. Aus unserer Sicht überwiegen die Vorteile, aber der Kunde entscheidet und wir liefern, was er gerne hätte.

Ergänzendes zum Thema
 
Jürgen Schäfer

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 26325440 / Betriebs-/Reinigungstechnik)