Personalmeldungen Stabwechsel bei OMV, Merck, BASF, Adare und Kemira

Redakteur: MA Alexander Stark

Die aktuellen Personalmeldungen aus der Prozessindustrie beginnen mit einem Paukenschlag. Außerdem gibt es einige turnusgemäße Wechsel und strategische Neueinstellungen zu vermelden. PROCESS fasst die Neuheiten aus den Führungsetagen für Sie zusammen.

Firmen zum Thema

Der Vorstandsvorsitzende und CEO der OMV, Rainer Seele, will die Verlängerungsoption um ein weiteres Jahr nicht in Anspruch nehmen.
Der Vorstandsvorsitzende und CEO der OMV, Rainer Seele, will die Verlängerungsoption um ein weiteres Jahr nicht in Anspruch nehmen.
(Bild: OMV)

Würzburg – Der Vorstandsvorsitzende und CEO der OMV, Rainer Seele, hat dem Aufsichtsratsvorsitzenden Mark Garrett mitgeteilt, dass er die Verlängerungsoption um ein weiteres Jahr nicht in Anspruch nehmen wird. Seine aktuelle Funktionsperiode endet damit automatisch am 30. Juni 2022. Gründe für den Schritt nannte das Unternehmen nicht. Allerdings ist Seele in jüngster Zeit unter Druck geraten. Wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet, wird dem OMV von Greenpeace vorgeworfen, in Neuseeland Umweltaktivisten ausspioniert zu haben. Dabei seien auch Privathäuser von Umweltschützern beobachtet und Peilsender an Greenpeace-Autos angebracht worden, so der Vorwurf. Die OMV, die vor der Küste des Inselstaats nach Erdgas und Erdöl gesucht hatte, hat die Anschuldigungen zurückgewiesen. Österreichs Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) hatte eine rasche Aufklärung durch den Konzern gefordert.

Oschmann übergibt auf Merck-Hauptversammlung an Nachfolgerin Garijo

Darmstadt (dpa) - Kurz vor dem Führungswechsel beim Darmstädter Pharma- und Chemieunternehmen Merck ist Vorstandschef Stefan Oschmann zum letzten Mal vor die Aktionäre getreten. Bei seiner Nachfolgerin Belén Garijo, die ab 1. Mai den Dax-Konzern leitet, sei Merck „in sehr guten Händen“, sagte Oschmann am Freitag auf der virtuellen Hauptversammlung. Garijo wird dann die erste Frau sein, die allein an der Spitze eines Dax-Unternehmens steht.

Oschmanns Nachfolgerin, die studierte Medizinerin und stellvertretende Merck-Chefin ist, wurde 1960 im spanischen Almansa geboren. Garijo kam 2011 zu Merck und stieg 2015 zur Chefin der Pharma-Sparte auf. Unter ihrer Führung richtete der Konzern mit rund 58.000 Beschäftigten weltweit sein Arznei-Portfolio neu aus.

Oschmann verlässt Merck planmäßig nach zehn Jahren in der Geschäftsleitung, fünf davon als Vorstandschef. Als er bei Merck begann, habe der Börsenwert des Familienkonzerns etwa 13 Milliarden Euro betragen, sagte Oschmann. Nun liege er bei über 60 Milliarden. Zuletzt hatte die Übernahme des US-Halbleiterzulieferers Versum, mit dem Merck in das Geschäft mit der Chip- und Elektronikindustrie eingestiegen ist, Auftrieb gegeben. Die Aktionäre sollen für 2020 eine Dividende von 1,40 Euro je Anteil erhalten.

Die Deutsche-Bank-Fondstochter DWS erklärte, Merck sei robust aufgestellt. Oschmann habe das älteste Pharma-Unternehmen der Welt zukunftsorientiert positioniert. Allerdings mangele es an Unabhängigkeit im Aufsichtsrat. So gehöre Aufsichtsratschef Wolfgang Büchele schon seit mehr als zehn Jahren dem Kontrollgremium an, womit er den Unabhängigkeitsmaßstab aus DWS-Sicht nicht mehr erfülle.

Digital Incubation Unit von BASF Coatings unter neuer Leitung

Dominic Rudloff übernimmt zum 1. Mai 2021 die Leitung der Digital Incubation Unit (DIU) von BASF Coatings, die Anfang 2019 gegründet wurde. Er kommt von Siemens Energy in Mülheim an der Ruhr, wo er die Funktion des Head of Digitalization innehatte. Die DIU soll marktverändernde Trends im Bereich der Mobilität identifizieren und darauf basierend digitale Geschäftsmodelle entwickeln, die das Kerngeschäft mit Oberflächenlösungen des Unternehmens erweitern.

Rudloff war zwölf Jahre für Siemens in unterschiedlichen Funktionen tätig. In seiner Funktion als Head of Digitalization von Siemens Energy trieb er vor allem die Digitalisierung von Geschäftsmodellen und -prozessen voran. Auf die Frage nach seiner Motivation für den Wechsel in das Team der DIU von BASF Coatings antwortet er: „Bei Siemens Energy konnte ich mit einem starken vielfältigen Team die Digitalisierung zum Erfolgsfaktor machen. Ich freue mich darauf, meine Erfahrung jetzt bei BASF Coatings in einem neuen und spannenden Umfeld einzubringen und Digitalisierung gemeinsam mit dem Team der DIU voranzutreiben.“

Bildergalerie

Adare Pharma Solutions ernennt Ludger Roedder zum Präsidenten

Ludger Roedder ist neuer Präsident von Adare Biome. Da sich Adare dem Wachstum seiner Geschäftsbereiche Pharma Solutions und Microbiome verschrieben hat, soll er dazu beitragen, die Position von Adare Biome als wichtiger Akteur für die Bereiche Human- und Tiergesundheit sowie Ernährung zu festigen. In der neu geschaffenen Position des Präsidenten soll er die Verantwortung für das gesamte Mikrobiomgeschäft übernehmen und als Mitglied des Executive Leadership Teams von Adare fungieren.

Roedder bringt mehr als 30 Jahre Erfahrung in der globalen Geschäfts- und Marketingführung bei Adare ein und verfügt über Fachwissen im Bereich Tier- und Humanernährung, einschließlich Probiotika und Enzyme. Er hat das Unternehmenswachstum durch kommerzielle Entwicklung und erfolgreiche Fusionen und Übernahmen in Europa, Asien, Südamerika und den Vereinigten Staaten in den Bereichen Tier- und Humanernährung erfolgreich geleitet. Bevor er zu Adare Biome kam, war er als Chief Business Officer bei der Brain AG tätig, wo er die Verantwortung für die Kommerzialisierung des Geschäfts auf globaler Ebene trug und als Mitglied des Vorstands fungierte. Ludger war maßgeblich an der signifikanten Wertschöpfung des Unternehmens beteiligt, indem er den Marktfokus von Brain neu ausrichtete und die skalierbaren Produkte der Organisation ausbaute. Zuvor war Ludger von 2005-2018 in verschiedenen Positionen mit steigender Verantwortung bei der BASF Corporation tätig.

Kemira ernennt Terhi Kivinen zum Chief Communications Officer

Kemira hat Terhi Kivinen mit Wirkung zum 1. Mai 2021 zum Chief Communications Officer von Kemira Oyj ernannt. Terhi Kivinen kam im März 2020 als Direktorin für globale Kommunikation und Stakeholder Relations zu dem finnischen Unternehmen. Vor ihrer Tätigkeit bei Kemira arbeitete sie lange in den Bereichen Kommunikation, IR, Nachhaltigkeit und Marketing in internationalen und finnischen Organisationen. In ihrer neuen Rolle wird sie an Jari Rosendal, President & CEO von Kemira Oyj, berichten.

(ID:47369944)