Worldwide China Indien

Fassmischer

So lassen sich Mischungen aus Feststoff und Lösungsmittel homogenisieren

| Autor / Redakteur: Beate Kerkhoff* / Manja Wühr

Acht elektrisch kippbare Mixomat C-SE Mischer homogenisieren im Drei-Schicht-Betrieb Rohstoffe für die Produktion von Lord-Produkten.
Bildergalerie: 2 Bilder
Acht elektrisch kippbare Mixomat C-SE Mischer homogenisieren im Drei-Schicht-Betrieb Rohstoffe für die Produktion von Lord-Produkten. (Bild: Fuchs Maschinen)

Feststoffe und Lösungsmittel schnell und sicher zu homogenisieren, ist mitunter keine leichte Aufgabe. Damit der Mischprozess nicht zum Nadelöhr in der Produktion wird, setzt Lord, Hersteller von Strukturklebstoffen, auf elektrisch kippbare Taumelmischer.

Die Firma Lord ist ein wachsendes amerikanisches Privatunternehmen und weltweiter Markt- und Technologieführer in den Bereichen Klebstoffe und Beschichtungen, Vibrations- und Bewegungskontrolle sowie magnetisch reagierenden Technologien. 2006 wurde Lord Germany als Tochterunternehmen der Lord Corporation gegründet. Sie entwickelt, produziert und vertreibt Gummi-­Metall-Haftmittel.

Seit 2015 setzt das innovative Unternehmen zur Homogenisierung von Feststoffen und Lösemittel den elektrisch kippbaren Taumelmischer Mixomat C-SE von Fuchs Maschinen in seiner Produktion ein. Mit den Fassmischern werden Rohstoffe für die Produktion von Lord-Produkten homogenisiert. Die zu homogenisierenden Produkte weisen dabei einen sehr festen Bodensatz aus. Gerade wurden wieder zwei elektrisch kippbare Fasstaumler geliefert und in den Produktionsablauf integriert. Zwischenzeitlich sind acht Mixomat C-SE Mischer im Drei-Schicht-Betrieb im täglichen Einsatz und mischen 2800 Fässer pro Jahr. Bei den eingesetzten Mischbehältern handelt es sich um genormte Einweg-Stahlfässer mit einem Volumen von 200 Litern.

Die Funktionsweise ist ganz einfach: Das Fass wird auf einer Palette oder einem anderen Fass­transportgerät zum Mischer gebracht. Nach dem sehr einfachen Andocken an die Halterung wird das Gehäuse und damit die Halterung mit dem Fass per einfachem Knopfdruck hochgefahren. Der Misch­prozess kann nun gestartet werden. Der mit maximal 70 Prozent seines Volumens gefüllte Mischbehälter wird während einer vorgewählten Zeit (etwa fünf bis zehn Minuten) über Kopf gedreht. Da der Mischbehälter in geneigter Stellung auf der Fasshalterung montiert ist, ergibt sich ein dreidimensionaler Mischeffekt.

Leichtes Handling – sicheres Mischen

Auf die Frage, warum sich Lord für den Einsatz dieses Taumelmischers entschieden hat, kam eine schnelle und direkte Antwort: „Das Handling und die Bedienung des Mixomat C-SE sind für unsere Anwendungen einfach optimal“, so der zuständige Betriebstechniker von Lord, Robert Valentin. Zudem ist der Mixomat einfach zu handhaben und sehr anwenderfreundlich. Auch die Sicherheit spielt hierbei eine große Rolle – die Maschine darf nur mit einer den CE-­Maschinenrichtlinien entsprechenden installierten Unfallschutzvorrichtung in Betrieb genommen werden, in diesem Fall in Form einer Lichtschranke für jeweils vier Maschinen. Ein weiteres sehr wichtiges Merkmal der elek­trisch-kippbaren Fasstaumler von Fuchs ist, dass die Instandhaltung und Wartung dabei sehr minimal und dadurch auch sehr kostengünstig sind.

Event-Tipp der Redaktion Das 13. Schüttgut-Forum findet auch 2019 wieder im Rahmen der Förderprozess-Foren statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf unserer Eventseite. Programm, Erfahrungsaustausch und Rahmen des Forums sind top, wie uns Teilnehmer dieser Nutzwertveranstaltung bestätigen. Unsere Bildergalerien zum letztjährigen Event zeigen Impressionen der Veranstaltung sowie die Referenten des Schüttgut-Forums.

Die Ausführung der eingesetzten Taumelmischer Mixomat C-SE ist wie folgt: Die elektrische Steuerung ist im Mischergehäuse eingebaut. Folgende Bedienelemente umfasst die Steuerung: den Hauptschalter, Not-Aus und ein berührungsempfindlicher 4“-Farbbildschirm. Die integrierte SPS-Steuerung Siemens S7-1200 beinhaltet folgende Grundfunktionen: Heben/Senken des Mischbehälters, freie definierbare Mischzeit, einstellbare Drehzahl, Rezepturen, langsames Drehen des Mischbehälters im Uhrzeiger- und Gegen­uhrzeigersinn. Der Antrieb erfolgt mittels eines eingebauten Getriebemotors 1,5 kW. Das robuste Gehäuse ist aus Stahlblech gefertigt und einbrennlackiert.

Fazit: Eines steht für den Betriebstechniker von Lord fest: Sollten weitere Mischer benötigt werden, kämen für ihn nur die elek­trisch kippbaren Taumelmischers des Typs Mixomat C-SE in Betracht. Diese Mischer seien einfach optimal für den Einsatz bei Lord – wartungsarm und die Instandhaltung ist bei dem Dauerbetrieb der Mischer sehr gering.

* Die Autorin betreut die Öffentlichkeitsarbeit von Fuchs Maschinen, Granges-Paccot/Schweiz.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45830304 / Mechanische Verfahren)