Suchen

Dow und Aramco nehmen Joint Venture in Betrieb

Sadara-Chemiekomplex offiziell eröffnet

| Redakteur: Alexander Stark

Die Sadara Chemical Company, ein Joint Venture zwischen Dow Chemical und Saudi Aramco, wurde kürzlich offiziell vom saudischen König eingeweiht. Damit geht der Mega-Chemiekomplex Sadara jetzt offiziell an den Start.

Firmen zum Thema

Der König von Saudi Arabien traf den Vorsitzenden von Dow, Liveris, um mit ihm über bestehende und potenzielle Investitionen in seinem Land zu sprechen.
Der König von Saudi Arabien traf den Vorsitzenden von Dow, Liveris, um mit ihm über bestehende und potenzielle Investitionen in seinem Land zu sprechen.
(Quelle: Business Wire)

Jubail/Saudi Arabien – Mit insgesamt 26 Produktionseinheiten gilt Sadara als eine der größten integrierten Chemieanlagen der Welt und ist der größte Komplex dieser Art, der in einem Zug errichtet wurde. Er verfügt über flexible Cracking-Anlagen und soll zukünftig über drei Millionen metrische Tonnen hochwertiger Kunststoffe sowie Spezialchemikalien herstellen.

Vermarktet werden die Produkte in schnell wachsenden Industriesektoren wie dem Transportwesen, dem Infrastruktursektor sowie zur Herstellung von Verpackungen und Konsumgütern. Sie sollen weitere Wertschöpfungsketten für die Ölvorkommen des Königreichs schaffen und zur Diversifikation der Wirtschaft und der Region beitragen.

Im Sadara-Chemiekomplex wurde bereits ein Mixed-Feed-Cracker in Betrieb genommen, ebenso sind bereits drei Polyethylen-Anlagen im Einsatz, die insgesamt 25 Produkte verarbeiten und rund 100 Kunden in mehr als 25 Ländern mit Polyethylen versorgen.

Die schrittweise Inbetriebnahme des gesamten Chemiekomplexes liegt laut Betreiber im Zeitplan. Nach den Polyethylen-/Polyolefin-Anlagen sollen ein Propylenoxid/Isocyanat/Polyurethan-Anlagenkomplex und schließlich ein Ethylenoxid/Propylenoxid/Spezialchemikalien-Komplex folgen.

Der König von Saudi Arabien traf den Vorsitzenden von Dow, um mit ihm über bestehende und potenzielle Investitionen im Rahmen der Wachstumsstrategie des Unternehmens und dem Saudi Arabia Vision 2030-Programms zu sprechen. Dow investiert bereits seit mehr als 40 Jahren in Saudi Arabien und ist inzwischen der größte ausländische Investor im Land. Insgesamt sind dort über 500 Angestellte beschäftigt.

Im Juni erhielt Dow als erstes Unternehmen eine Handelslizenz der saudischen Regierung, die den hundertprozentigen Besitz eines Handelsunternehmens in Saudi Arabien ermöglicht. Neben Sadara unterhält der amerikanische Technologieriese weitere Joint Ventures in der Region z.B. mit Juffali & Brothers und Saudi Acrylic Monomer. Zu weiteren strategischen Investitionen zählt eine Abkommen mit der König Abdullah Universität für Wissenschaft und Technologie über den Aufbau eines Nah-Ost-Forschungs- und Entwicklungszentrums von Dow sowie einer Produktionsstätte für Umkehrosmose, die es bisher so nur in den USA gibt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44423704)