Suchen

Alkalische Brennstoffzellen Planting übernimmt Engineering bei AFC Energy

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Planting und das britische Unternehmen AFC Energy gehen eine strategische Partnerschaft ein. Der deutsche Engineering-Dienstleister unterstützt AFC Energy bei der Optimierung alkalischer Brennstoffzellensysteme.

Firma zum Thema

„Die Technologie- und Entwicklungskompetenz von AFC Energy und die Verfahrens- und Anlagenbau-Kompetenz von Planting ergänzen sich in idealer Weise und schaffen bedeutende Synergien. Dies war bereits bei dem Projekt in Stade festzustellen und wird sich sicher noch bei vielen künftigen Projekten zeigen“, sagt Dieter Hofmann, Geschäftsführer von Planting.
„Die Technologie- und Entwicklungskompetenz von AFC Energy und die Verfahrens- und Anlagenbau-Kompetenz von Planting ergänzen sich in idealer Weise und schaffen bedeutende Synergien. Dies war bereits bei dem Projekt in Stade festzustellen und wird sich sicher noch bei vielen künftigen Projekten zeigen“, sagt Dieter Hofmann, Geschäftsführer von Planting.
(Bild: Planting )

Köln – AFC Energy gewinnt durch die Engineering-Vereinbarung die Möglichkeit, sich zunächst auf die kommerzielle Weiterentwicklung seiner alkalischen Brennstoffzellentechnologie zu konzentrieren, während die Ressourcen und Erfahrung von Planting für die Weiterentwicklung der Balance of Plant (BoP) in verschiedenen Umfängen sowie die zugehörige Infrastruktur für künftige kommerziell betriebene Brennstoffzellenanlagen eingesetzt wird.

Planting hat AFC Energy bereits bei dessen Projekt Power-Up in Stade über ein Jahr lang beratend unterstützt und dort EPCM-Dienstleistungen erbracht (Engineering, Beschaffung, Baustellenmanagement). In dieser Zeit hat der Engineering-Dienstleister einen umfassenden Einblick in die Brennstoffzellentechnologie des britischen Unternehmens gewonnen. Die intensive Zusammenarbeit führte letzten Monat zur erfolgreichen Inbetriebnahme des deutschlandweit ersten alkalischen Brennstoffzellensystems im großtechnischen Maßstab.

Insgesamt deckt die Vereinbarung drei Kernbereiche ab:

  • Unterstützung von AFC Energy durch Planting im Zusammenhang mit der Brennstoffzellen-BoP bei der Entwicklung von kalkulierten Produkt- bzw. Gesamtlösungen und optimierten Konzepten für Wasserstoff-Brennstoffzellenprojekte im Bereich von 240 kW bis zu anfänglich 1 MW, basierend auf den Ergebnissen von Power-Up;
  • Durchführung von Machbarkeitsstudien für kommerzielle Brennstoffzellenprojekte weltweit in Zusammenarbeit mit AFC Energy;
  • Bereitstellung eines Basic-Engineering-Pakets für Brennstoffzellenanlagen mit Brennstoffzellen-Kartuschen von AFC Energy, der gesamten erforderlichen Infrastruktur, den Versorgungsleitungen und der technischen Gebäudeausrüstung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43913743)