Worldwide China Indien

Werksschließung

Pfizer schließt Produktion in Frankfurt

06.11.2008 | Redakteur: Marion Henig

Die Pfizer Manufacturing Frankfurt GmbH & Co. KG im Industriepark Höchst gehört seit März 2006 zur Pfizer-Gruppe.
Die Pfizer Manufacturing Frankfurt GmbH & Co. KG im Industriepark Höchst gehört seit März 2006 zur Pfizer-Gruppe.

Ein Jahr nachdem die Vermarktung des inhalativen Insulins „Exubera“ eingestellt wurde, hat Pfizer den Betriebsrat und die Mitarbeiter über Pläne zur Einstellung aller Produktionsaktivitäten des Pfizer-Werks am Standort Frankfurt-Höchst informiert.

Frankfurt – Im Frankfurter Pfizer-Werk wurde ausschließlich das inhalativen Insulin Exubera hergestellt, dessen Vermarktung bereits vor einem Jahr eingestellt wurde. Wie Pfizer bekannt gab, soll das Werk bis Mitte 2009 geschlossen werden.

„Seit dem Ausstieg aus Exubera haben wir intensiv nach Optionen für den Standort Frankfurt gesucht: die Produktion eines bestehenden oder eines neuen Pfizer-Produkts, die Produktionsanlage einem passenden Partner zur Verfügung zu stellen und den Verkauf des Standorts“, so Dr. Karl Aymanns, Vice President Operations für patentgeschützte Produkte der Pfizer Global-Manufacturing-Organisation. „Leider war keine dieser Optionen realisierbar, so dass wir beabsichtigen, das Werk Frankfurt zu schließen. Die Details werden nun Bestandteil unserer Gespräche mit dem Betriebsrat sein.“

In diesem Jahr sind bereits 165 der zuletzt 340 Mitarbeiter auf freiwilliger Basis ausgeschieden oder haben eine andere Position in der Pfizer-Gruppe angenommen. Alle 36 Auszubildenden werden ihre Ausbildung fortsetzen und abschließen können.

„Pfizer möchte rasch zu fairen und sozial verträglichen Lösungen für die 175 Mitarbeiter am Standort kommen“, so Dr. Aymanns. Eine kollektiv vereinbarte Regelung für den Fall betriebsbedingter Kündigungen existiert bereits. Pfizer hat zudem durch eine Betriebsvereinbarung Kündigungen vor Ende 2008 ausgeschlossen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 277866 / Management)