Massive Einsparungen Novartis gib sich neue Organisationsstruktur

Quelle: Pressemitteilung

Eine neue Struktur und Organisation soll die Strategie von Novartis als fokussiertes Arzneimittelunternehmen und den geplanten Wachstumskurs unterstützen. Durch diese Anpassungen sollen die Vertriebs- und Gemeinkosten bis 2024 um rund 910 Millionen Euro gesenkt werden.

Anbieter zum Thema

Eine neue, vereinfachte Struktur und Organisation soll die Strategie von Novartis als fokussiertes Arzneimittelunternehmen unterstützen.
Eine neue, vereinfachte Struktur und Organisation soll die Strategie von Novartis als fokussiertes Arzneimittelunternehmen unterstützen.
(Bild: Novartis)

Basel/Schweiz – Der Pharmakonzern Novartis hat angekündigt, eine neue Organisationsstruktur und ein neues Betriebsmodell einzuführen. Um als fokussiertes Unternehmen in den nächsten zehn Jahren die Erreichung der anvisierten Wachstums-, Innovations- und Produktivitätsziele zu erreichen, sollen umgerechnet 911 Millionen Euro eingespart werden.

Im Zuge der Anpassungen sollen die Geschäftseinheiten Pharmaceuticals und Oncology zusammengeführt und zwei separate Vertriebsorganisationen mit stärkerer geografischer Ausrichtung gegründet werden: Innovative Medicines US und Innovative Medicines International. Die beiden Einheiten sollen in ihrer Gewinn- und Verlustverantwortung über alle Therapiebereiche hinweg eigenständig operieren. Gleiches gilt für die Bereiche Kundenbetreuung, Marketing und Vertrieb sowie Marktzugang.

Eine eigenständige US-Geschäftseinheit stärke die Fähigkeiten von Novartis, die angestrebte Position unter den fünf umsatzstärksten Unternehmen in der Pharmaindustrie in den USA zu erreichen und gleichzeitig seine internationale Führungsrolle weiter auszubauen, teilte der Konzern mit. Mit dem neuen Organisationsmodell könne sich das Unternehmen zudem noch stärker auf seine therapeutischen Kerngebiete Herz-Kreislauf-Krankheiten, Hämatologie, solide Tumoren, Immunologie und Neurowissenschaft ausrichten.

Marie-France Tschudin, derzeit President Novartis Pharmaceuticals, wird President, Innovative Medicines International und Chief Commercial Officer. Als Chief Commercial Officer wird Marie-France Tschudin über alle Therapiebereiche hinweg für das globale Marketing, Medical Affairs sowie die Themen Value und Access verantwortlich sein. Victor Bulto, derzeit Head of US Pharmaceuticals, wird President, Innovative Medicines US. Beide berichten per sofort an Vas Narasimhan, CEO Novartis.

BEST OF INDUSTRY AWARD

Wir stellen Innovationen ins Rampenlicht

Heute mehr denn je benötigt die Industrie Innovationen und neue Ansätze, um die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft zu meistern. Aber welche Lösungen stechen wirklich aus der Masse hervor? Seit 2016 beantwortet der Best of Industry Award diese Frage und kührt jährlich die Besten der Besten.

Neue Funktion Strategy & Growth

Unter der neuen Funktion Strategy & Growth will Novartis die Konzernstrategie, die F&E-Portfolio-Strategie sowie das Business Development vereinen. Die Funktion soll das Unternehmen darin unterstützen, seine Wachstumsstrategie umfassend umzusetzen sowie interne und externe Chancen wahrzunehmen, um seine Pipeline um bahnbrechende Medikamente zu ergänzen, die einen wesentlichen Wachstumsbeitrag leisten können. Die neue Funktion soll von einem Chief Strategy & Growth Officer geleitet werden, der in der Geschäftsleitung vertreten ist und an den CEO berichtet. Der Prozess zur Besetzung der neuen Stelle läuft. In der Zwischenzeit wird die Funktion von Dr. Lutz Hegemann, President Global Health, wahrgenommen.

Integrierte Einheit Operations und globale Funktionen

Der Pharmakonzern will ebenfalls die Geschäftseinheiten Technical Operations und Customer & Technology Solutions zur Einheit Operations zusammenführen. Die neue Einheit soll die operativen Tätigkeiten vereinfachen und stärken, damit verschiedene bahnbrechende Technologie-Initiativen effizienter beschleunigt, in großem Maßstab neue digitale Lösungen erschaffen und die Produktivität gesteigert werden können. Mit sofortiger Wirkung wird Steffen Lang, derzeit Global Head of Novartis Technical Operations, zum President Operations ernannt. In dieser Funktion wird er an Vas Narasimhan berichten. Zudem werden alle G&A-Funktionen, das heißt Finance, People & Organization, Ethics, Risk & Compliance, Legal sowie Communications & Engagement auf globaler Ebene und auf Länderebene integriert.

Änderungen in der Geschäftsleitung Global Drug Development (GDD)

Per 16. Mai 2022 ernennt das Unternehmen Dr. Shreeram Aradhye zum President Global Drug Development und Chief Medical Officer. Dr. Aradhye, der zu Novartis zurückkehrt, war zuletzt Executive Vice President und Chief Medical Officer bei Dicerna Therapeutics, wo er die Entwicklung mehrerer in der klinischen Phase befindlicher RNAi-Wirkstoffe leitete. Davor war er Chief Development Officer bei Axcella Health. Er verfügt über umfassende Erfahrung in der weltweiten klinischen Entwicklung innovativer Medikamente auf verschiedenen Therapiegebieten und nahm bei der Entwicklung zahlreicher innovativer Therapeutika eine wesentliche Führungsrolle ein. In seiner 20-jährigen Laufbahn bei Novartis hatte er verschiedene globale Führungspositionen inne, beispielsweise als Leiter Entwicklung im Bereich Neurowissenschaften sowie als Global Head of Medical Affairs für die Geschäftseinheit Pharmaceuticals. Dr. Aradhye wird als Mitglied der Geschäftsleitung an Vas Narasimhan berichten. Vor dem Hintergrund der neuen Organisationsstruktur und der Änderungen am Betriebsmodell hat sich Dr. John Tsai dazu entschieden, ab 15. Mai 2022 aus dem Unternehmen auszuscheiden.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48170574)